https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Dehoga wird von Rastatt betreut
Dehoga wird von Rastatt betreut
19.03.2019 - 07:42 Uhr
Rastatt/Gernsbach (vgk) - Nach 19 Jahren ist eine Ära zu Ende gegangen: Der Dehoga-Kreisverband Gernsbach und seine 78 Mitgliedsbetriebe werden zukünftig vom Kreisverband Rastatt mitbetreut. Notwendig wurde dieser Schritt, nachdem der Vorstand weitgehend zurückgetreten war.

Allein Vorsitzender Ludwig Großmann bekundete, weiterhin für die Mitglieder Ansprechpartner zu bleiben, aber in geringerem Umfang.

Bei der Einstellung seiner Geschäftstätigkeiten handele es sich keineswegs um die Auflösung der örtlichen Strukturen, bestätigte Alexander Hangleiter, der Geschäftsführer der Dehoga Baden-Württemberg in Freiburg. Er betonte: "Die Kreisstelle ist nicht tot, sie wird nur von Rastatt aus mitverwaltet." Es war eine schöne Zeit im Vorstand, auch habe es Spaß gemacht, bedauerte Karl-Willi Ulrich, der stellvertretende Vorsitzende den vollzogenen Schritt. Doch sei es schade, dass seitens der Gastronomie-Kollegen so wenig Interesse an ihrer Interessenvertretung bestehe.Die letzte Jahreshauptversammlung liege bereits zehn Jahre zurück.

Als einen Grund nannte Großmann ebenfalls den geringen Rückhalt bei den Mitgliedern. Man habe alles versucht, interessante Vorträge oder Exkursionen angeboten, jedoch nur mit bescheidenem Erfolg. Er führte weiter aus, dass Nationalpark sowie Rad- und Wanderwege positive Auswirkungen haben. Die Zimmersuche bleibe aber oftmals ohne Erfolg. Was im Murgtal fehle, sei eindeutig die gastronomische Infrastruktur.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Murgtal
100 Betten und Personal fehlen

18.03.2019
100 Betten und Personal fehlen
Murgtal (ham) - Die Dehoga Murgtal hat sich dem Verband in Rastatt angeschlossen. Nur Ludwig Großmann (Foto: Metz) bleibt als Vorsitzender im Amt. Im Interview mit dem BT beklagt er, dass auch in den Betrieben Personal fehlt - und 100 Hotelbetten, um noch mehr Gäste anzulocken. »-Mehr
Rastatt
Längere Außenbewirtung in Sommerzeit möglich

09.03.2019
Längere Außenbewirtung
Rastatt (red) - Auch in der Sommerzeit 2019 wird es für Rastatter Gastronomen möglich sein, donnerstags bis samstags jeweils bis 23 Uhr eine Außenbewirtung anzubieten. Die Stadtverwaltung will dadurch die Attraktivität der Stadt steigern und die Aufenthaltsqualität verbessern (Foto: pr). »-Mehr
Rastatt
Restaurant nicht mehr erwünscht

05.02.2019
Restaurant nicht mehr erwünscht
Rastatt (ema) - Verlust für die Gastronomieszene in Rastatt: Im Hotel am Kulturplatz wird es künftig kein Restaurant mehr geben. Die Herberge soll stattdessen ausgebaut werden. Der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) sieht Rastatt dennoch gut versorgt (Foto: ema). »-Mehr
Rastatt
Anruftaxi in Rastatt künftig auch online buchbar

04.02.2019
Anruftaxi künftig online buchbar
Rastatt (red) - Für Nachtschwärmer könnte es ein Grund mehr sein, das Auto stehenzulassen: Ab sofort können sie ein Ruftaxi, das in Ergänzung zum Stadtbusverkehr in Rastatt abends und nachts fährt, online bestellen. Dafür wurde jetzt eine App entwickelt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Mannheim
´Wir werden geräuchert´

11.01.2019
Dicke Luft durch Grillrestaurants
Mannheim (lsw) - Letzte Hoffnung Landtag: Eine Bürgerinitiative hat die Nase voll von der Geruchsbelästigung durch Grillrestaurants in der Mannheimer Innenstadt. Nun hat sie sich beim Petitionsausschuss des Parlaments beschwert. Er will sich am Freitag vor Ort machen (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Zahl der Metzgerei- und Bäckereibetriebe geht im Südwesten weiter zurück. Kaufen Sie Fleisch oder Backwaren bewusst in Fachgeschäften?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Eher nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz