https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Welterbezentrum nicht im Hirtenhäuschen
Welterbezentrum nicht im Hirtenhäuschen
26.03.2019 - 07:34 Uhr
Baden-Baden (hol) - Das Hirtenhäuschen an der Klosterwiese wird nicht zum Informationszentrum über das Thema Welterbe umgebaut. Entsprechenden Überlegungen, die FBB-Stadtrat Heinrich Liesen wiederholt äußerte, erteilte Bürgermeister Alexander Uhlig nun eine deutliche Absage.

Ein Welterbe-Zentrum müsse zentral liegen, möglichst in der Nähe von Bushaltestellen und einem Parkhaus, sowie in einem großzügigen und repräsentativen Gebäude untergebracht sein, sagte er. Diese Vorgaben erfülle das Hirtenhäuschen an der Klosterwiese nicht. Zudem gebe es für das kleine Gebäude in der Lichtentaler Allee einen laufenden Mietvertrag, der nicht einfach kündbar sei.

Es gebe verschiedene Überlegungen über die Lage und Ausgestaltung eines solchen Zentrums. Diese werde man dem Gemeinderat präsentieren, sagte Uhlig - aber nicht, bevor die Stadt nicht auch den Welterbe-Status besitze.

Bis dahin wird es mindestens noch eineinhalb Jahre dauern. Wie Lisa Poetschki, Welterbe-Beauftragte der Stadtverwaltung, den Stadträten schilderte, dauert die Prüfung des Antrags von Baden-Baden gemeinsam mit zehn anderen europäischen Kurstädten auf die Aufnahme in das Unesco-Weltkulturerbe als "Great Spas of Europe" bis zum Frühjahr 2020. Im Spätsommer 2019 wird eine Expertenkommission die Kurstadt unter die Lupe nehmen. Bis dahin ist nach den Wo rten von Oberbürgermeisterin Margret Mergen bei dem Thema in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung noch einiges zu tun.

Archivfoto: red

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am Mittwoch ist der Tag gegen den Lärm. Fühlen Sie sich durch die Geräuschkulisse in Ihrer Umgebung gestört?

Ja, häufig.
Ja, gelegentlich.
Eher selten.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz