https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Flucht endet mit Unfall
Flucht endet mit Unfall
02.04.2019 - 14:57 Uhr
Bühl (red) - Nach mehreren Vergehen ist ein 17-Jähriger in der Nacht zum Dienstag mit einem nicht zugelassenen Kompaktsportwagen vor der Polizei geflohen. Dabei fiel er in Bühl, St. Georgen und Willstätt auf. Seine Tour endete schließlich mit einem Unfall.

Wie die Polizei mitteilte, trat der Jugendliche zunächst am Montagabend gegen 18.50 Uhr in St. Georgen in Erscheinung. Dort betankte er an einer Tankstelle sein mit gestohlenen Kennzeichen versehenes Fahrzeug und suchte danach - ohne zu bezahlen - das Weite.

Reifen in Bühl entsorgt

Nur rund zwei Stunden später wurde sein Audi in Bühl in der Güterstraße erneut gesehen. Dort lud der junge Mann vier Altreifen aus dem Auto aus und entsorgte sie widerrechtlich.

Gestohlene Kennzeichen

Gegen 2 Uhr fiel einer Streife des Polizeireviers Kehl der gesuchte Audi auf, als er auf der L90 durch Kork fuhr. An dem Fahrzeug waren zu diesem Zeitpunkt andere, ebenfalls gestohlene Kennzeichen angebracht.

Nachdem die Kehler Ordnungshüter die Verfolgung aufgenommen hatten, beschleunigte der 17-Jährige seinen PS-starken Kompaktwagen in Richtung Odelshofen, um im Anschluss durch Nebenstraßen in Willstätt zu flüchten. Trotz nur halb so vielen Pferdestärken gelang es den Beamten, den Audi nicht aus den Augen zu verlieren.

Gegen Betonschutzwand geprallt

Nach einer Kehrtwende - zurück in Richtung B 28 - fuhr der 17-Jährige auf die Bundesstraße in Richtung Autobahn auf. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte in die Betonschutzwand.

Er und zwei der vier Mitfahrer wurden dabei verletzt und durch den Rettungsdienst in das Offenburger Klinikum gebracht. Wegen des Unfalls musste die B28 in Richtung Appenweier gesperrt werden. Zwischenzeitlich suchte unter anderem ein Polizeihubschrauber nach einem der Mitfahrer, der das Weite gesucht hatte. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass auch dieser verletzt war. Er konnte aber später unverletzt an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Der Audi wurde unterdessen abgeschleppt und sichergestellt.

Gleich mehrere Anzeigen

Den 17 Jahre alten Fahrer erwarten nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung, Straßenverkehrsgefährdung, Betrug, Kennzeichendiebstählen, Urkundenfälschung und der widerrechtlichen Abfallbeseitigung der Altreifen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
´Man muss schon mit mir rechnen´

30.03.2019
Kretschmann im BT-Interview
Stuttgart - Nach der Sommerpause will Ministerpräsident Winfried Kretschmann erklären, ob er 2021 wieder antritt. "Man muss schon mit mir rechnen", sagte er gegenüber BT-Korrespondentin Brigitte Henkel-Waidhofer und BT-Chefredakteur Michael Brenner (Foto: Staatsministerium). »-Mehr
Bühl
Zwei Lkw-Planen aufgeschlitzt

28.03.2019
Zwei Lkw-Planen aufgeschlitzt
Bühl (red) - Gleich zweimal haben Unbekannte die Planen von Lkw-Aufliegern, die neben der A5 abgestellt waren, aufgeschlitzt, um Ladung zu stehlen. Im zweiten Fall griffen sie zudem auch noch den Lkw-Fahrer an, als dieser aus seinem Fahrzeug ausstieg (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Hügelsheim
Fluchtwege und Brandschutz im Visier

27.03.2019
Funktionsgebäude wird ertüchtigt
Hügelsheim (sch ) - Der Hügelsheimer Rat genehmigte Auftragsvergaben zur Sanierung des Funktionsgebäudes am Erländersee. Bürgermeister Reiner Dehmelt sagte, dass man aktuell das Gebäude hochwassergerecht umbaue und Vorgaben der Baugenehmigung umsetze (Foto: sch). »-Mehr
Gaggenau
Ein Buch über die Vergessenen

26.03.2019
Ein Buch über die Vergessenen
Gaggenau - Das bisher schlimmste Kapitel der Geschichte, es wurde auch im Murgtal geschrieben. Mit "Verstreute Spuren - Verblasste Erinnerungen" legt Ulrich Behne ein Buch vor, das die Juden aus Hörden, Gaggenau und Rotenfels aus der Vergessenheit holt (Foto: Stadtarchiv). »-Mehr
Karlsruhe
Nur drei statt acht

25.03.2019
Mit zwei Gesichtern
Karlsruhe (red) - Der Karlsruher SC (Foto: GES) hat in der Drittliga-Partie gegen Hansa Rostock zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten gezeigt. Die erste dominierten die Badener klar, in der zweiten gaben sie die Partie ebenso klar aus der Hand. Am Ende stand ein verdientes 1:1. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rund ein Drittel der Deutschen nutzt laut einer Umfrage das eigene Auto seltener als vor zehn Jahren. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich habe kein Auto.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz