http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Letztes Heimspiel für Nowitzki
10.04.2019 - 09:51 Uhr
Dallas (dpa) - Die Tränen stiegen Dirk Nowitzki in die Augen, der Abschied wirkte perfekt inszeniert. "Das war mein letztes Heimspiel", kündigte der sichtlich gerührte Basketball-Superstar Dirk Nowitzki an.

Die Worte, die gleichzeitig seinen Rücktritt nach 21 NBA-Jahren bei den Dallas Mavericks bedeuteten, kamen dem 40 Jahre alten deutschen Ausnahmespieler nur schwer über die Lippen. "Das ist sehr emotional", erklärte er. "Es war eine unglaubliche Reise."

NBA-Champion 2011, vier Jahre zuvor zum besten NBA-Spieler der Saison gewählt, dazu 14-facher Allstar: Die Liste der Auszeichnungen und Erfolge von Nowitzki ist lang und bleibt immer mit den Dallas Mavericks verbunden. "Er wird daher die größte Statue aller Zeiten bekommen", kündigte Mavs-Besitzer Mark Cuban bei seiner finalen Lobeshymne an. "Danke, danke, danke, danke. Es wird niemand mehr so sein wie du."

Da Dallas die Playoffs in der nordamerikanischen Profiliga verpasst hat, wird die Partie am Mittwochabend (2 Uhr MESZ am Donnerstag/DAZN) bei den San Antonio Spurs der letzte reguläre Auftritt für Nowitzki.

Glanzleistung im letzten Heimspiel

In seinem letzten Heimspiel gegen die Phoenix Suns (120:109) zeigte er mit 30 Punkten noch einmal seine Extraklasse. Bei einer Lichtershow ging er vom Feld, zuvor hatten ihn Larry Bird, Scottie Pippen, Charles Barkley, Shawn Kemp und Detlef Schrempf, fünf NBA-Legenden und Nowitzki-Vorbilder, in einer beeindruckenden Abschiedsgala geehrt.

Er wird als der bislang beste deutsche Basketballer in die Geschichte eingehen. Vor acht Jahren führte Nowitzki die Mavs zu seinem ersten und einzigen Titelgewinn in der NBA, wurde 2007 als wertvollster Spieler der Liga ausgezeichnet. In der ewigen Punkte-Bestenliste überholte er gerade erst Legende Wilt Chamberlain und kletterte auf Platz sechs. Auch das deutsche Nationalteam prägte Nowitzki jahrelang, gewann WM-Bronze 2002, EM-Silber 2005 und erfüllte sich 2008 in Peking den Traum von einer Teilnahme bei Olympischen Spielen.

Viel Anerkennung auch bei den Gegnern

Wie groß bis zuletzt der sportliche Respekt vor dem einstigen German Wunderkind ist, zeigte sich während der Auftritte der Mavs in dieser Saison. Bei Nowitzkis erster Einwechslung erhoben sich die Fans auch in gegnerischen Arenen, feierten jeden erfolgreichen Wurf.

"Es ist schon ein tolles Gefühl, das werde ich niemals vergessen. Das ist emotional", sagte Nowitzki zum Respekt der Fans. "Die Anerkennung ist für mich eine tolle Erfahrung, dass man was geleistet hat über zwei Jahrzehnte." Diese Saison durfte er auf Einladung von NBA-Commissioner Adam Silver auch ehrenhalber zum 14. Mal am Allstar-Spiel der besten und beliebtesten Profis der Liga teilnehmen.

Zunächst Freizeit und Familienleben

Der Familienvater hatte zuletzt angekündigt, nach der aktiven Laufbahn zunächst einmal keinen fest Job anzustreben. "Ich werde mit den Kids ein bisschen reisen, ein paar Sachen unternehmen, die ich meine ganze Karriere nicht machen durfte", sagte Nowitzki der Deutschen Presse-Agentur in Dallas. "Ich werde mich da auf keinen Fall in eine Entscheidung reinstürzen, sondern die Zeit mit meiner Familie genießen."

Nowitzki hat mit seiner schwedischen Ehefrau Jessica drei Kinder. Die Söhne Max und Morris sowie Tochter Malaika nahmen längst schon großen Raum in seinem Leben ein - nun kann er sich bald noch mehr auf seine Familie konzentrieren.

Fotos: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Ein Koch auf Neureuthers Spuren

09.04.2019
Auf Neureuthers Spuren
Gernsbach (rap) - Was für viele Skifahrer wohl ein Traum bleiben wird, soll für Florian Herrmann Realität werden. Zwar ist er nicht für Felix Neureuther in das DSV-Team nachgerückt, dennoch wird er an einer Weltmeisterschaft teilnehmen - an der Ski-WM der Gastronomie (Foto: Rapp). »-Mehr
Mörsch
Die Jagd auf den Taifun wird eröffnet

04.04.2019
Die Jagd wird eröffnet
Mörsch (red) - Am Wochenende startet die neue Saison in der Motoball-Bundesliga und es beginnt die Jagd auf den MSC Taifun Mörsch. Der Titelverteidiger geht sicherlich als einer der Favoriten in der neuen Runde. Bereits am ersten Spieltag warten spannende Spiele auf die Fans (Foto: av). »-Mehr
Bühl
Der Abschied naht

04.04.2019
TV Bühl will sich verbessern
Bühl (red) - Mit einem Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten TTSV Mönchweiler möchte sich der TV Bühl am letzten Spieltag in der Frauen-Tischtennis-Verbandsliga auf den sechsten Tabellenplatz verbessern. Derweil verabschieden sich die TTF Rastatt eine Klasse nach oben (Foto: toto). »-Mehr
Bühl
Wolochins (wohl) letztes Heimspiel

03.04.2019
TVB-Volleyballern droht Saison-Aus
Bühl (red) - Den Bundesligavolleyballern des TV Bühl droht das Saison-Ende. An diesem Mittwoch empfangen sie den VfB Friedrichshafen zum zweiten Playoff-Spiel in der heimischen Großsporthalle. Sollten sie auch dieses verlieren, wären sie aus den Playoffs ausgeschieden. »-Mehr
Baden-Baden
Rauswurf fünf Spieltage vor Schluss

27.03.2019
TVS wirft Ralf Ludwig raus
Baden-Baden (moe) - Ralf Ludwig (Foto: toto) ist nicht mehr Trainer beim Handball-Drittligist TVS Baden-Baden. Wie die Verantwortlichen mitteilten, hat sich der TVS mit sofortiger Wirkung von seinem Chefcoach getrennt. Interimsweise übernimmt Marius Merkel das Team. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Laut einer Studie sollte in Deutschland jedes zweite Krankenhaus geschlossen werden, um nur noch größere Kliniken mit genügend Erfahrungen zu haben. Würden Sie längere Wege akzeptieren, wenn das der Qualität der Versorgung dient?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz