http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Keine Ermittlung gegen Jugendamt
Keine Ermittlung gegen Jugendamt
25.04.2019 - 14:00 Uhr
Freiburg (lsw) - Im Fall des jahrelangen Missbrauchs eines Kindes in Staufen bei Freiburg hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen gegen den zuständigen Mitarbeiter des Jugendamtes eingestellt. Es seien bei der umfangreichen Überprüfung des Falls keine Hinweise auf eine strafrechtliche Mitverantwortung des Beamten gefunden worden, teilte die Staatsanwaltschaft Freiburg am Donnerstag in Freiburg mit.

Es werde daher gegen Mitarbeiter des Jugendamtes kein Strafverfahren geben. Die Ermittler waren aktiv geworden, nachdem es mehrere Anzeigen gegen den zuständigen Beamten des Jugendamtes gegeben hatte.

Behörde laut eigenen Angaben nicht reagiert

Der aus Staufen stammende und heute zehn Jahre alte Junge war den Angaben zufolge mehr als zwei Jahre lang von seiner Mutter und deren Lebensgefährten Männern aus dem In- und Ausland zum Vergewaltigen überlassen worden. Das Paar hatte sich auch selbst jahrelang an dem Jungen vergangen. Das Kind stand damals unter der Aufsicht des Jugendamtes. Auf Warnhinweise einer Lehrerin und eines Schulleiters hatte die Behörde eigenen Angaben zufolge damals nicht reagiert.

Fall löst Debatte über Justizversagen aus

Der Fall hatte eine Debatte über mögliches Behörden- und Justizversagen ausgelöst. Die Mutter, ihr Lebensgefährte sowie sechs Männer wurden im vergangenen Jahr zu jeweils mehrjährigen Haftstrafen verurteilt, einige von ihnen mit anschließender Sicherungsverwahrung.

Foto: Arno Burgi/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Heilbronn
Viele Schäden durch Sturmböen

25.04.2019
Sturmböen richten viele Schäden an
Heilbronn (lsw/red) - In Teilen Baden-Württembergs haben am Mittwochabend Sturmböen Polizei und Feuerwehr auf Trab gehalten. Betroffen war auch die Bundesgartenschau. Dort verletzten sich laut Polizeiangaben drei Personen durch herumfliegende Gegenstände (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Schlecker-Kinder müssen in Haft

25.04.2019
Schlecker-Kinder müssen in Haft
Stuttgart (dpa) - Die Kinder des Drogeriemarktunternehmers Anton Schlecker müssen ihre Gefängnisstrafen antreten. Lars und Meike Schlecker hatten gegen die Urteile des Landgerichts Stuttgart Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof wies diese zurück, senkte aber das Strafmaß (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Zusätzlich mobile Stellwände im Einsatz

25.04.2019
Mobile Stellwände für die EU-Wahlen
Bühl (jo) - Die Wahlen am 26. Mai werfen ihre Schatten voraus. Im gesamten Bühl hat der Bauhof für die Parteien wieder Plakatwände aufgestellt - in der Summe so viele wie noch nie. Damit reagiert die Zwetschgenstadt auf die Flut von Wahlvorschlägen fürs EU-Parlament (Foto: jo). »-Mehr
Sinzheim
Versand der Wahlbenachrichtigungen

25.04.2019
Vorbereitungen für Wahlen
Sinzheim (red) - In den nächsten Tagen werden in Sinzheim die Wahlbenachrichtigungen für die am 26. Mai stattfindenden Europa- und Kommunalwahlen (Foto: dpa) an die Wahlberechtigten per Post zugestellt, heißt es in einer Mitteilung der Gemeindeverwaltung. »-Mehr
Gernsbach
Bereitschaft zur Klage - und zur konstruktiven Mitarbeit

25.04.2019
Klage oder Mitarbeit
Gernsbach (tom) - Im Streit um die Entwicklung des kontaminierten Pfleiderer-Areals hat die Bürgerinitiative Giftfreies Gernsbach ihre Einwendungen gegen ein beschleunigtes Verfahren der Stadt übergeben. Eine Klage wird nicht ausgeschlossen, so Sprecher Stefan Krieg (Foto: J. Gerstner). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Ein Bündnis will mit einem Volksbegehren ein Gesetz zum besseren Schutz der Bienen durchsetzen. Würden Sie sich daran beteiligen?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz