http://www.spk-bbg.de
Weiter landet viel Essen im Müll
Weiter landet viel Essen im Müll
30.05.2019 - 11:00 Uhr
Berlin/Stuttgart (lsw) - Fast 13 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jährlich im Müll. Das zeigen neue Berechnungen der Universität Stuttgart bezogen auf das Jahr 2015, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Mehr als die Hälfte davon (55 Prozent oder knapp sieben Millionen Tonnen) werfen die Verbraucher in den privaten Haushalten weg.

Heruntergebrochen auf den Einzelnen sind das 85,2 Kilo Essen pro Jahr, die in Abfalltonnen wandern.

Damit werden nicht nur Obst, Gemüse, Brot und Speisereste selbst verschwendet, sondern auch die Energie, die für Erzeugung und Transport nötig ist. Experten sprechen hier vom ökologischen Rucksack: "Bereits zubereitete Speisen haben den größten ökologischen Rucksack", sagte Studienleiter Gerold Hafner vom Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft in Stuttgart.

Etwa elf Prozent der verschwendeten Nahrungsmittel (1,4 Millionen Tonnen) stammen aus der Landwirtschaft, 17 Prozent (2,2 Millionen) aus der Lebensmittelverarbeitung und 13 Prozent (1,7 Millionen) aus der Gastronomie. Der Handel ist für vier Prozent (0,5 Millionen) verantwortlich.

Hafner und sein Team hatten 2012 - gefördert durch das Bundesernährungsministerium - schon einmal eine Berechnung herausgebracht. Damals waren Abfälle, die bei Landwirten anfielen, nicht enthalten. Seither sei die Menge der Nahrungsmittel, die insgesamt weggeworfen wird, etwa gleich groß geblieben, trotz aller Appelle, sorgsamer mit Essen umzugehen. Mehr als die Hälfte der 12,7 Millionen Tonnen sei vermeidbar, sagte Hafner. Die neue Studie wurde vom Bundesforschungsministerium gefördert. Foto: Arno Burgi/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Auf eine Schorle

29.05.2019
Auf eine Schorle mit Lindenberg
Bühl (red) - 30 Jahre Bürgerhaus Neuer Markt, das bedeutet auch 30 Jahre Bürgerhaus-Gastronomie unter der Ägide von Jürgen Kohler und seiner Frau Alexandra (Foto: privat). Er erinnert sich an Begegnungen mit prominenten Gästen wie Udo Lindenberg oder Winfried Kretschmann. »-Mehr
Bühl
Wirte und Wetter verwöhnen die Wanderer

27.05.2019
Von Wirten und Wetter verwöhnt
Bühl (eh) - Optimales Wanderwetter mit angenehmen Temperaturen und einem freundlichen Sonne-Wolken-Mix waren der vierten Auflage der Kappler Genusstour beschieden. So machten sich deutlich mehr Genusswanderer als in den Vorjahren auf die Strecke (Foto: eh). »-Mehr
Rastatt
Landwirt von heute muss auf moderne Technik setzen

27.05.2019
Einblicke in Hofläden
Rastatt (ar) - Beim "Tag der Hofläden" im nördlichen Landkreis haben am Sonntag mehrere Landwirte die Tore geöffnet und Einblicke in ihre Arbeit gewährt. Dabei wurde deutlich: Mit dem idyllischen kleinen Traktor hat die Landwirtschaft längst nichts mehr zu tun (Foto: ar). »-Mehr
Baden-Baden
Vom Erben und Sterben:

24.05.2019
Regelmäßig: Die Gspons sind da
Baden-Baden (red) - Was auch immer in der Kurstadt passiert: Ab heute geben die Gspons regelmäßig im BT ihren Senf dazu. Die fiktive Familie (Zeichnung: Digardi), über die ein Autor aus Baden-Baden schreibt, beschäftigt sich heute mit dem Thema Weltkulturerbe. »-Mehr
Ottersweier
Erfolgreiche Arbeit trotz niedriger Zinsen

24.05.2019
Soziale Notlagen gemildert
Ottersweier (red) - Mit gutem Beispiel vorangehen: Das ist ein eherner Grundsatz der Bernhard-Friedmann-Stiftung. Im vergangenen Jahr hat sie wieder zahlreiche Notlagen gemildert und Projekte unterstützt. Profitiert hat unter anderem das Heimatmuseum Ottersweier (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Seit 20 Jahren kann man Bahntickets online kaufen, fast jede zweite Fahrkarte wird heute über das Internet geordert. Wie buchen Sie?

Am Schalter oder im Reisebüro.
Mal so, mal so.
Online.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz