https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Stechmückenjäger können bald wieder Heli einsetzen
Stechmückenjäger können bald wieder Heli einsetzen
03.06.2019 - 17:37 Uhr
Speyer (lsw) - Die Stechmückenjäger am Oberrhein können ab Ende der laufenden Woche als Ersatz für zwei defekte Helikopter wieder einen Hubschrauber einsetzen. Das reparierte Fluggerät müsse noch von den Behörden genehmigt werden, sagte der wissenschaftliche Direktor der Kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (Kabs), Norbert Becker, am Montag in Speyer.

Für die aktuelle Mückenzeit komme der Hubschrauber zu spät. "Die Larven haben sich verpuppt, hier sind uns biologisch die Grenzen aufgezeigt", sagte er.

Sollte es in den nächsten Wochen jedoch zu Starkregen und damit zu weiteren Larven kommen, könne die Kabs diese dann wieder aus der Luft bekämpfen. Vom Hubschrauber aus verteilen die Stechmückenjäger den biologischen Wirkstoff Bti. Er zerstört den Darm der Larven und tötet sie. Viele Brutstätten können nur aus der Luft bekämpft werden. Über das wieder einsatzbereite Fluggerät hatte auch der SWR berichtet.

Ab dieser Woche wird eine Stechmückenplage erwartet

Weil die beiden Helikopter der Kabs defekt sind, können sich die Stechmücken derzeit an vielen Stellen nahezu ungehindert verbreiten. Die Schnakenjäger rechnen ab dieser Woche mit einer Plage ab dem Kreis Rastatt sowie auf pfälzischer Seite um Wörth und Germersheim und im Raum Kühkopf (Hessen). Das Einsatzgebiet der Organisation reicht vom Kaiserstuhl in Baden-Württemberg bis nach Hessen und zum rheinland-pfälzischen Bingen.

Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa/Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Helikopter bei Waldbrand am Fremersberg im Einsatz

01.06.2019
Waldbrand am Fremersberg gelöscht
Baden-Baden (red) - Stundenlang haben Feuerwehrleute am Samstag einen Waldbrand am Fremersberg in Baden-Baden bekämpft. Dabei wurden sie aus der Luft von einem Polizeihubschrauber unterstützt (Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpa/av) »-Mehr
Karlsruhe / Speyer
Zwei Hubschrauber kaputt: Stechmücken-Plage droht

27.05.2019
Helis kaputt: Mücken-Plage droht
Karlsruhe/Speyer (lsw) - Vom Landkreis Rastatt bis Philippsburg bei Karlsruhe droht eine Mückenplage - nachdem am Wochenende gleich zwei Hubschrauber der Stechmückenbekämpfer ausfielen, rechnen die Experten mit einer drastischen Verbreitung der lästigen Tiere (FF Dettenheim/dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Lastwagen erfasst Radfahrerin

15.04.2019
Lastwagen erfasst Radfahrerin
Karlsruhe (red) - Eine Radfahrerin ist laut Polizeiangaben am Montagnachmittag in Karlsruhe von einem Lastwagen erfasst worden. Bei dem Unfall zog sich die Radfahrerin Verletzungen zu. Wie die Beamten mitteilten, wurde ein Rettungshubschreiber alarmiert (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Tierisch gut, tierisch spritzig

15.04.2019
Tierisch gut, tierisch spritzig
Gernsbach (mhr) - Die Wiedersehensfreude bei den Fans in der ausverkauften Stadthalle war groß. Der 31. Gernsbacher Puppentheaterwoche bescherten das Theater auf der Zitadelle und "Vier Millionäre - Die Berliner Stadtmusikanten III" ein lach- und applausumwogtes Finale (Foto: mhr). »-Mehr
Gaggenau
Wenn Eltern Kinder gefährden

19.01.2019
Wenn Eltern Kinder gefährden
Gaggenau (tom) - Jasmin Hansen (40) ist seit kurzem neue Vorsitzende des Gesamtelternbeirats der Gaggenauer Schulen. Mit der MTA und zweifachen Mutter sprach Thomas Senger über die täglichen Probleme auf den Straßen und Wegen vor den Schulen (Foto: Senger). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Erstmals gibt es in Deutschland eine Professur für die Erforschung der Auswirkungen von Klimaveränderungen auf die Gesundheit. Ist dieser Schritt nötig?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz