http://www.spk-bbg.de
Bienen-Volksbegehren im Ländle könnte kommen
Bienen-Volksbegehren im Ländle könnte kommen
05.06.2019 - 16:20 Uhr
Stuttgart (lsw) - Ein Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist nach Bayern nun auch in Baden-Württemberg in greifbare Nähe gerückt. Unter dem Motto "Rettet die Bienen" kamen binnen zweieinhalb Wochen 18.000 Unterschriften zusammen - das sind 8.000 mehr als für den Zulassungsantrag nötig sind.

Wie die Initiatoren der Vereinigung proBiene am Mittwoch mitteilten, soll der Antrag am 26. Juli beim Innenministerium eingereicht werden. Haben auf dem Formblatt mindestens 10.000 wahlberechtigte Bürger unterschrieben und ist der Antrag verfassungskonform und zulässig, setzt das Ministerium einen Zeitraum für das Volksbegehren fest.

Dem Volksbegehren liegt ein Gesetzentwurf zugrunde; zentrale Forderungen sind der Ausbau der ökologischen Landwirtschaft auf 50 Prozent bis 2035, die Halbierung der Pestizide sowie deren Verbot in Naturschutzgebieten und der stärkere Schutz für Streuobstwiesen. Dafür müsste dann jeder zehnte Wahlberechtigte in Baden-Württemberg unterschreiben - das sind etwa 770.000 Menschen. In Bayern hatten rund 1,7 Millionen Menschen - fast 18,4 Prozent der Wahlberechtigten - für einen stärkeren Artenschutz unterschrieben.

Bis der Antrag eingereicht wird, wollen die Organisatoren weiter Unterschriften sammeln.

Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

München
Der Biene zuliebe: Mut zu blühenden Gärten

20.05.2019
Der Biene zuliebe: Mut zur Schlamperei
München (dpa) - Wissenschaftler mahnen anlässlich des heutigen Weltbienentages zu mehr Natur in privaten Gärten. Auf akkuraten Rasen- und in unkrautfreien Beetflächen hätten Insekten wenig Überlebenschancen. Mehr Schlamperei sei nötig: "Lasst es blühen." (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Kein einziges Volksbegehren

08.05.2019
Bislang kein Volksbegehren im Land
Stuttgart (red/bjhw) - Baden-Württemberg ist Schlusslicht, was die Zahl der Volksbegehren in Deutschland angeht. Nach Zahlen von "Mehr Demokratie" starteten Bürger 2018 in ganz Deutschland 17 neue Initiativen, um einen landesweiten Volksentscheid herbeizuführen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
´Fahrradstellplätze sind keine grünen Hirnfürze´

08.05.2019
Mercedes-Benz als Vorbild
Stuttgart (bjhw) - Es muss nicht gleich der naturnah gestaltete Teich der Villa Reitzenstein (Foto: Staatsministerium) werden, doch Ministerpräsident Winfried Kretschmann wünscht sich mehr naturnah gestaltete Firmenareale wie bei Mercedes-Benz in Rastatt und Gaggenau. »-Mehr
Stuttgart
Wahlwerbung startet vielerorts

13.04.2019
Wahlwerbung startet vielerorts
Stuttgart (lsw) - Rund sechs Wochen vor der Kommunalwahl haben die Parteien in einige Städten in Baden-Württemberg mit dem Anbringen von Wahlwerbung begonnen. In Stuttgart etwa sind Plakate seit Samstag erlaubt. Die Kommunalwahl findet am 26. Mai statt (Symbolfoto: dpa »-Mehr
Stuttgart
Stoch: ´Kretschmann hat

19.03.2019
Volksbegehren landet vor Gericht
Stuttgart (bjhw) - Die SPD im Land hat den Verfassungsgerichtshof angerufen, um ihr Volksbegehren für gebührenfreie Kitas durchzusetzen. "Wir haben sehr gute Argumente", sagt Landes- und Fraktionschef Andreas Stoch. Innenminister Thomas Strobl ist anderer Meinung (Foto: dpa/av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Seit 20 Jahren kann man Bahntickets online kaufen, fast jede zweite Fahrkarte wird heute über das Internet geordert. Wie buchen Sie?

Am Schalter oder im Reisebüro.
Mal so, mal so.
Online.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz