http://www.spk-bbg.de
In den Schwimmbädern wird viel Geld versenkt
In den Schwimmbädern wird viel Geld versenkt
06.06.2019 - 07:43 Uhr
Gaggenau (vgk) - Mit der Wiedereröffnung des Waldseebades ist frühestens im Mai 2021 zu rechnen (wir berichteten). Seit Juni 2016 ist es nach einem Unwetter geschlossen - das hat Folgen für die verbliebenen Freibäder in der Stadt. Dies wurde beim Bäderbericht deutlich, den die Stadtverwaltung dem Gemeinderat erstattete.

Kuppelsteinbad: Insbesondere das Freibad in Ottenau hat seitdem ein deutlich höheres Besucheraufkommen zu verzeichnen. Dies führt den ehrenamtlich geführten Schwimmbadverein Kuppelsteinbad, der das Bad betreibt, an seine Grenzen. Die Stadt hatte Unterstützung zugesagt und übernimmt nun auch einigen Aufgaben.

Freibad Sulzbach: Gedanken machte sich die für Freibäder zuständige Arbeitsgruppe auch über das Freibad Sulzbach, ebenfalls in Regie eines Trägervereins. Dieser plant seit mehreren Jahren eine Schwimmbadsanierung mittels Edelstahlbecken und einer damit einhergehenden Verkleinerung der Wasserfläche auf 550 Quadratmeter. Das Problem ist die Finanzierung der dafür geschätzten netto 1,13 Millionen Euro. Es gibt noch eine Finanzierungslücke.

Hallenbad Murgana: Der festgestellte Sanierungsbedarf liegt netto bei rund 2,23 Millionen Euro ohne Baunebenkosten. Davon werden rund 1,8 Millionen Euro für die Sanierung des Bewegungsbeckens, des Schwimmbeckens, den Austausch alter Fenster, Fassadensanierung und -dämmung gebraucht. Auch die Sanierung der Flachdächer und Erneuerung des Blockheizkraftwerks (BHKW) fallen in diesen Kostenblock. Auf kleinere Maßnahmen wie Reparaturen am Gebäude und der Gebäudetechnik entfallen die restlichen 430 .000 Euro.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper.

Foto: Gangl

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Paris
´Danke an alle, die mich lieben und hassen´

06.06.2019
Infantino wiedergewählt
Paris (dpa) - Gianni Infantino (Foto: dpa) wurde als FIFA-Präsident wiedergewählt. Der Schweizer wurde beim Kongress des Fußball-Weltverbandes in Paris per Akklamation für weitere vier Jahre im Amt bestätigt. Infantino führt die FIFA seit 2016 als Nachfolger von Joseph Blatter an. »-Mehr
Baden-Baden
´Fremersberg´ im Dornröschenschlaf

05.06.2019
Gasthaus steht seit Jahren leer
Baden-Baden (cri) - Seit Jahren tut sich im Gasthaus "Fremersberg" (Foto: Ernst) in Varnhalt nichts mehr. Das unter Denkmalschutz stehende Haus ist verwaist. Die neuen Eigentümer, die Käufer der Brauerei Franz in Rastatt, haben bisher nicht den richtigen Interessenten gefunden. »-Mehr
Rouen
Größte Nutella-Fabrik steht still

04.06.2019
Nutella-Fabrik steht still
Rouen (AFP) - Die größte Nutella-Fabrik der Welt in Nordfrankreich steht wegen eines Streiks weitgehend still. Rund 160 Mitarbeiter sind im Ausstand. Normalerweise werden hier rund 600 000 Nutella-Gläser am Tag produziert - ein Viertel der weltweiten Produktion. (Symbolfoto: AFP). »-Mehr
Baden-Baden
Bald bunte Bienen-Blüten in der Lichtentaler Allee

04.06.2019
Saatgutmischung für Baden-Baden
Baden-Baden (mme) - Die extra für die Aktion hergestellte "Baden-Badener Blütenmischung" soll nicht nur schöne Blumenpracht in die Gärtenbringen, sondern auch den Bienen viel Freude bereiten. Knapp 2 000 Saatguttütchen wurden deshalb zuletzt in der Kurstadt verteilt (Foto: mme). »-Mehr
Frankfurt
Kosten fürs Konto

03.06.2019
Kosten fürs Bankkonto
Frankfurt (dpa) - Den meisten Banken in Deutschland fällt das Geldverdienen im aktuellen Niedrigzinsumfeld schwer. Deshalb fordern sie von ihren Kunden entsprechende Gebühren für ihre Dienstleistungen. Doch was ist angebracht und was ist überzogen? (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Der Bruchsaler Volocopter hat in Singapur einen bemannten Testflug absolviert. Glauben Sie, dass es gelingt, die Flugtaxis ab 2021 kommerziell einzusetzen?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz