http://www.spk-bbg.de
Lebensgefährlich verletzt
Lebensgefährlich verletzt
18.06.2019 - 14:01 Uhr
Karlsruhe (red) - Eine 32-jährige Radfahrerin ist am Dienstag gegen 8.50 Uhr auf der Karlsruher Kaiserstraße von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte sie die Gleise überqueren und übersah dabei die Tram.

Der Unfall ereignete sich im Bereich des KIT-Campus Süd, außerhalb der Fußgängerzone. In diesem Abschnitt verlaufen die Gleise der Bahnen zwischen den Richtungsfahrbahnen der Kaiserstraße.

Bahn fährt in gleiche Richtung

Laut Polizei war die Frau dort in Richtung Durlacher Allee unterwegs. Als sie in Höhe der Hausnummer 15 den in der Mitte verlaufenden Gleiskörper überqueren wollte, übersah sie die in gleiche Richtung fahrende Straßenbahn.

Zusammenstoß nicht mehr zu verhindern

Obwohl der 46-jährige Fahrer der Straßenbahn noch eine Gefahrenbremsung einleitete, konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden. Die Radlerin, die ohne Sturzhelm unterwegs war, wurde durch die Straßenbahn erfasst, stürzte zu Boden und blieb schwer verletzt neben der Tram liegen.

Symbolfoto: Jochen Denker /Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Pforzheim
Schwerer Unfall auf A8

16.06.2019
Unfall auf A8: Sperrung
Pforzheim (red) - Nach einem schweren Lkw-Unfall am Sonntagmorgen auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Ost war die Autobahn in Fahrtrichtung Stuttgart vollständig für den Verkehr gesperrt (Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24). »-Mehr
Leonberg
Fünf Verletzte bei Unfall

08.06.2019
Fünf Verletzte bei Unfall
Leonberg (lsw) - Bei einem Autounfall in Leonberg sind fünf Menschen verletzt worden, einer davon lebensgefährlich. Eine Seniorin war mit ihrem Auto auf einer Kreuzung in ein anderes Auto gekracht. Dieses kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten Wagen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Tiefenbronn
Familienvater gesteht: Ehefrau und Kind erstochen

03.06.2019
Geständnis: Frau und Kind erstochen
Tiefenbronn (lsw) - Mehr als eine Woche nach dem gewaltsamen Tod einer Frau und ihres achtjährigen Sohnes in Tiefenbronn (Enzkreis) hat der Familienvater die Tat gestanden. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Das Kind starb durch Schnittwunden am Hals (Foto: Klewer/av). »-Mehr
Baden-Baden
Auto stürzt Hang hinunter

27.05.2019
Sogar zwei Unfälle verursacht
Baden-Baden (red/hol) - Der 24-jährige BMW-Fahrer, der am Sonntagmorgen auf der Schwarzwaldhochstraße mit seinem Auto dutzende Meter eine Böschung hinabgerollt war, wird verdächtigt, an dem Morgen einen weiteren Unfall in Steinbach verursacht zu haben. Wie sich herausgestellt hat, hatte der Mann Alkohol im Blut (Foto: Wagner). »-Mehr
Rheinstetten
Last stürzt von Kran: Arbeiter lebensgefährlich verletzt

24.05.2019
Last stürzt von Kran auf Arbeiter
Rheinstetten (red) - Auf einer Baustelle in Rheinstetten hat sich am Donnerstag ein Unfall zugetragen. Arbeiter hatten an einem Kran rund eine Tonne Holzpaletten hochgezogen. Doch dann stürzten diese ab und auf einen Kollegen. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Jeder Dritte leidet laut einer Umfrage nach der Zeitumstellung an gesundheitlichen Problemen. Sie auch?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz