http://www.spk-bbg.de
Ermittlungen eingestellt
Ermittlungen eingestellt
20.06.2019 - 11:21 Uhr
Heidelberg (lsw) - Drei Forscher des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) müssen nicht mit strafrechtlichen Konsequenzen für einen von ihnen vorgenommenen Tierversuchs rechnen. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz gegen sie eingestellt.

Nach rund fünf Monaten der Prüfung habe sich der Verdacht nicht erhärtet, sagte ein Sprecher der Behörde der Deutschen Presse-Agentur. Die Staatsanwaltschaft hatte geprüft, ob zwei Frauen und ein Mann bei einem Experiment mit Mäusen Straftaten begangen hatten.

Vorwurf der Tierquälerei nicht bestätigt

Die Leiterin des Versuchs am DKFZ wurde bezichtigt, keine Genehmigung gehabt zu haben. Sie habe Mäuse an Tumoren qualvoll eingehen lassen. Das Regierungspräsidium Karlsruhe hatte als Genehmigungsbehörde für Tierversuche besagte Ärztin sowie einen Mann und eine Frau, die am Experiment beteiligt waren, angezeigt. Gerade den Vorwurf der Tierquälerei bestätigte die Staatsanwaltschaft nicht. Es gebe keine Anhaltspunkte dafür, dass den Tieren stärkere Schmerzen, Leiden oder Schäden entstanden seien.

Wirksamkeit von Virentherapie getestet

Bei dem Versuch sollte die Wirksamkeit einer bestimmten Virentherapie für das besonders bösartige Ewing-Sarkom, an dem vor allem Kinder leiden, an Mäusen untersucht werden.

Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
160 Südwest-Politiker betroffen

19.06.2019
160 Politiker werden Opfer
Stuttgart (lsw) - Auch im Südwesten werden Politiker angegriffen und beleidigt. Das Landeskriminalamt (LKA) registrierte im vergangenen Jahr rund 160 Fälle, bei denen Amts- und Mandatsträger Opfer von politisch motivierten Straftaten geworden sind (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Mannheim
Ganz schön dreist

19.06.2019
Ganz schön dreister Fahrgast
Mannheim (red) - Am Dienstag haben Zugbegleiter in einem ICE von Karlsruhe nach Mannheim einen 69-jährigen Fahrgast ohne Fahrschein angetroffen. Weil sich dieser mit dem Gabelstaplerschein eines 23-jährigen Irakers auswies, wurde die Polizei auf ihn aufmerksam (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
´Bewährungsbrecher´ zu Freiheitsstrafe verurteilt

19.06.2019
Freiheitsstrafe nach Einbruchserie
Baden-Baden (mme) - Zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe wurde ein 49-Jähriger am Landgericht Baden-Baden verurteilt. Richter Wolfgang Fischer sprach ihn schuldig wegen des zweifachen Wohnungseinbruchsdiebstahls. Fischer folgte dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft (Foto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Sohn außer Lebensgefahr

18.06.2019
Sohn außer Lebensgefahr
Karlsruhe (red) - Nach dem tragischen Unfall, bei dem am Donnerstagabend in Karlsruhe ein Ehepaar getötet worden war, ist der mitfahrende 28-jährige Sohn außer Lebensgefahr. Möglicherweise war ein gesundheitliches Problem des Vaters Ursache des Unfalls (Foto: dpa/av). »-Mehr
Baden-Baden
´Mit knapper Not dem Tod entronnen´

18.06.2019
Brandursache weiter unklar
Baden-Baden (nie) - Nach dem Brand am Samstagmorgen am Sonnenplatz in der Innenstadt wird weiter nach der Brandursache geforscht. Bekannt wurde allerdings, dass sich, als das Feuer ausbrach, auch ganz oben in der Büroetage zwei Personen befunden haben (Foto: Feuerwehr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Jeder Dritte leidet laut einer Umfrage nach der Zeitumstellung an gesundheitlichen Problemen. Sie auch?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz