http://www.spk-bbg.de
Land erstattet Gebühren für englischsprachige Eliteschule
Land erstattet Gebühren für englischsprachige Eliteschule
03.07.2019 - 20:04 Uhr
Stuttgart (lsw) - Das Land erstattet dem Büroleiter von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) in Brüssel einen teuren Schulbesuch für drei Kinder. Es geht um Gebühren in Höhe von 107.000 Euro für die Englische Schule für das kommende Schuljahr, wie mehrere Medien am Mittwoch berichteten.

Ein Regierungssprecher bestätigte die Angaben. Er verwies darauf, dass nach einer speziellen Verwaltungsvorschrift ein Anspruch darauf bestehe, dass die Kinder in Brüssel die Englische Schule besuchten. Denn die Kinder seien schon vor dem Wechsel nach Brüssel in Berlin länger als drei Jahre auf die dortige englischsprachige Schule gegangen.

Grundsätzlich haben Beamte im Auslandseinsatz Anspruch auf die Erstattung der Gebühren für die "kostengünstigste geeignete und für das Kind zumutbare deutschsprachige Einrichtung am Dienstort". Nach Angaben der beiden Zeitungen würden jährlich rund 31.000 Euro anfallen, wenn die Kinder in Brüssel auf die Deutsche Schule gingen.

Foto: Seidel/dpa/Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 

Von Ernesto Brunner am Samstag, 06.07.2019 um 12:17 Uhr
Land erstattet Gebühren für englischsprachige Eliteschule
107.000,00 Euro für den Schulbesuch von drei Kindern im kommenden Schuljahr? Das sind mehrere Durchschnitts Bruttoeinkommen von deutschen Steuerzahlern.
Bitte nicht falsch verstehen, nichts gegen die 3 Kinder, die können nichts dafür. Aber einen solchen Betrag aus Steuergeldern? Bei allem Respekte, das hat ein Geschmäckle.
Ich hätte noch Verständnis, wenn der Betrag für die deutsche Schule, die weniger als ein Drittel kostet, erstattet wird. Wählen die Eltern eine teurere Schule, müssen Sie, meines Erachtens, für die Differenz aufkommen.
Auf jeden Fall habe ich jetzt verstanden, was Die Grünen meinen, wenn sie auf Ihrer Homepage, unter „Soziales“, definieren „Kämpfe mit uns für mehr soziale Gerechtigkeit und Integration“.

Auf diesen Beitrag antworten




Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Lärm und Straßenverkehr im Blickpunkt

03.07.2019
"OB vor Ort" in Geroldsau
Baden-Baden (mme) - Knapp 30 Teilnehmer kamen im Rahmen der Besuchsreihe "Oberbürgermeistern Mergen vor Ort" nach Geroldsau in die Grobbachhalle. Diskutiert haben die Teilnehmer unter anderem über den Straßenverkehr und den Verkehrslärm in Geroldsau (Foto: mme). »-Mehr
Karlsruhe
Grenzüberschreitende Bahn: Bund gibt Geld

02.07.2019
Bund beteiligt sich an Studie
Karlsruhe (red) - Das Bundesverkehrsministeriu und das Landesverkehrsministerium haben sich darauf geeinigt, eine Machbarkeitsstudie zum grenzüberschreitenden Bahnverkehr von Rastatt nach Hagenau zu finanzieren. Auch EU-Gelder fließen in das Projekt (Foto: Vetter/Archiv). »-Mehr
Stuttgart
Millionen für Verkehrsprojekte

02.07.2019
Millionen für Verkehrsprojekte
Stuttgart (lsw) - Die Kommunen bekommen vom Land mehr Unterstützung etwa beim Bau von Straßen und Radwegen: Das Kabinett hat einen Gesetzentwurf zur Förderung kommunaler Infrastruktur mit jährlich 320 Millionen Euro freigegeben. Das ist fast eine Verdopplung der bisherigen Mittel (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Mehr PS-Power für die Polizei

02.07.2019
Mehr PS-Power für die Polizei
Baden-Baden (mm) - Die Polizei im Land hat 23 nagelneue Motorräder in den Dienst gestellt. Insgesamt drei neue blau-silberne Streifenmotorräder hat das Polizeipräsidium Offenburg erhalten, zwei für den Standort Baden-Baden, eins für Offenburg (Foto: Merkel). »-Mehr
Rastatt
Kleine Gemeinschaft mit vielfältigem Engagement

02.07.2019
Adventgemeinde feiert 100 Jahre
Rastatt (die) - Mit einem Festakt und einem Familiensonntag hat die Adventgemeinde Rastatt ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert. Auch OB Pütsch gratulierte: Mit rund 160 Mitgliedern sei die Rastatter Gemeinschaft eine familiäre Gruppe geblieben, die Beachtenswertes leiste (Fotro: die). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 16. Oktober ist Welternährungstag. Laut einer aktuellen Prognose leiden allein im südlichen Afrika 41 Millionen Menschen an Hunger. Spenden Sie für Hilfsorganisationen?

Ja, regelmäßig.
Ja, manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz