http://www.spk-bbg.de
Kiss-Konzert: Tipps für die Anreise
Kiss-Konzert: Tipps für die Anreise
06.07.2019 - 07:00 Uhr
Bis zu 16.000 Besucher werden am heutigen Samstag auf der Galopprennbahn in Iffezheim erwartet, wenn die Rock-Schwergewichte von Kiss ihr letztes Deutschlandkonzert geben. Seit Montag liefen die Vorbereitungen, um auf der 55 Meter breiten Bühne eine perfekte Show abliefern zu können. Nun läuft der Endspurt. Hier einige Tipps für die Besucher:

Am besten den ÖPNV nutzen

Empfohlen wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln - per Bahn/S-Bahn bis zum Hauptbahnhof Baden-Baden, von wo aus ein Shuttleverkehr eingerichtet wird. Die Busse verkehren zwischen 15 Uhr und Mitternacht. Kostenpflichtige, zahlenmäßig begrenzte Parkplätze gibt es ab 15 Uhr an der Galopprennbahn; über www.eventim.de können diese auch vorab erworben werden. Für Reisebusse sind spezielle Parkplätze vorgesehen. Im Ort selbst gibt es keine Parkmöglichkeiten - Falschparkern droht der Abschlepphaken.

Die Abendkasse ist am Samstag ab 17.30 Uhr geöffnet (es gibt noch Karten): Einlass ist gegen 18 Uhr, im Vorprogramm (ab 19.45) ist der Performance-Künstler Garibaldi angekündigt. Mit der Ansage "You wanted the best, you got the best - the hottest band in the world: Kiss" ist dann gegen 20.45 Uhr zu rechnen.

Was erlaubt ist - und was nicht

Damit der Einlass möglichst reibungslos vonstatten geht, bittet Vaddi Concerts, keine großen Taschen und Rucksäcke (größer als DIN A 4) zum Konzertgelände zu bringen. Falls sich dies nicht vermeiden lässt, müssen diese kostenpflichtig abgegeben werden.

Gestattet auf dem Gelände sind: Bauchtaschen und kleine Taschen bis DIN A 4, Plastikflaschen bis 0,5 Liter ohne Deckel, Mobiltelefone und kleine Digitalkameras, die in die Hosentasche passen, Lebensmittel in kleinen Mengen, medizinische Hilfsmittel.

Nicht gestattet sind: große Taschen (siehe oben), Sitzgelegenheiten, Tiere, Gläser, Dosen, Tetrapaks, Mehrwegflaschen, Krüge, zerbrechliche Behältnisse, professionelle Kameras, Tablets, Aufzeichnungsgeräte, Selfie-Sticks, Helme, Regenschirme, gefährliche Gegenstände (wie Taschenmesser, Laserpointer, Wunderkerzen, bengalische Feuer), Fahnen, Transparentstangen, Lärminstrumente, Spraydosen, rassistisches, fremdenfeindliches und radikales Propagandamaterial.

Kinder unter drei Jahren haben keinen Zutritt, Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Iffezheim
Für Kiss-Konzert: Aufgalopp der schweren Geräte

05.07.2019
Aus Rennbahn wird Rockarena
Iffezheim (dm) - Schweres Gerät fährt derzeit auf der Iffezheimer Galopprennbahn auf, um den Rock-Schwergewichtern von Kiss am Samstagabend eine standesgemäße Bühne für deren letztes Konzert in Deutschland zu bieten. Seit Montag läuft der Aufbau für das Open-Air (Foto: dm). »-Mehr
Iffezheim
Rennbahn wird zur Rock-Arena

15.06.2019
Rennbahn wird Rock-Arena
Iffezheim (dm) - Für Rock-Fans wird es ein Riesenspektakel: Die US-Band Kiss wird am 6. Juli mit gigantischem Aufwand das Geläuf der Rennbahn erbeben lassen. Nach aktuellem Stand erwarten die Veranstalter rund 16 000 Fans. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren (Foto: Leroux). »-Mehr
Rastatt
Im Schlosshof wird wieder gerockt

12.06.2019
Im Schlosshof wird wieder gerockt
Rastatt (red/dm) - Dreimal ist das Residenzschloss-Open-Air in Rastatt bereits über die Bühne gegangen, im kommenden Jahr wird die Reihe nun wieder fortgesetzt, nachdem sie diesen Sommer pausiert. Als erste Band sind nun die Cowboy-Rocker The Boss Hoss bestätigt worden (Foto: Scholl). »-Mehr
Baden-Baden
Eine Nacht für ´Lenny´

11.06.2019
Beste Laune bei "American Night"
Baden-Baden (red) - Swingend und spritzig war die "American Night" bei den Pfingstfestspielen in Baden-Baden: Thomas Hampson, Nadine Sierra, Michael Fabiano und das Basler Sinfonieorchester haben mit Musicalhits von Bernstein bis Copland begeistert (Foto: Kremper). »-Mehr
Ottersweier
Hohe musikalische Qualität begeistert

01.04.2019
Musikanten in Hochform
Ottersweier (wv) - An hoher musikalischer Qualität durfte sich das Publikum beim Konzert der Original Burg-Windeck-Musikanten erfreuen. Das von Friedel Seifert dirigierte große Blasorchester interpretierte eine aparte Mischung aus Polka, Marsch und Musicals (Foto: wv). »-Mehr
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz