http://www.spk-bbg.de
Sanitäter hinterrücks mit Hammer attackiert
Sanitäter hinterrücks mit Hammer attackiert
06.07.2019 - 10:20 Uhr
Karlsruhe (red) - Ein Rettungssanitäter ist am Freitagmittag hinterrücks mit einem Hammer angegriffen worden. Der Mann wurde am Kopf verletzt. Das Motiv liegt völlig im Dunkeln.

Der 27-jährige Sanitäter des Malteser Hilfsdienstes hatte sich gegen 16.20 Uhr auf dem Vorplatz der Rettungswache in der Hermann-Leichtlin-Straße 13 in Karlsruhe aufgehalten. Dort näherte sich ihm nach Polizeiangaben plötzlich von hinten ein unbekannter Mann.

Dieser schlug dem 27-Jährigen unvermittelt mit einem Hammer auf den Kopf. Das Schlagwerkzeug hatte nach Polizeischätzungen ein Gewicht von 100 bis 200 Gramm. Der Sanitäter erlitt eine klaffende Wunde hinter dem linken Ohr, die im Krankenhaus versorgt wurde.

Nach der Tat entfernte sich der Mann wortlos. Eine Fahndung nach ihm verlief ergebnislos. Die Tat geschah laut Polizei nach dem bisherigen Sachstand völlig grundlos, das Motiv liegt völlig im Dunkeln.

Der Mann wurde folgendermaßen beschrieben: circa 30 Jahre alt, normale Statur, mitteleuropäisches Aussehen, kurze, leicht gelockte, blonde Haare, bekleidet mit hellblauem T-Shirt und blauer Jeanshose. Hinweise zu dem Vorfall oder dem Täter sind an das Polizeirevier Karlsruhe-West, Telefon (0721) 6 66 36 11 erbeten.

Foto: Uwe Anspach/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rheinstetten
Betrunkener schlägt Sanitäter ins Gesicht

01.07.2019
Betrunkener schlägt Sanitäter
Rheinstetten (red) - Ein Betrunkener hat in Rheinstetten einem Rettungssanitäter ins Gesicht geschlagen. Zuvor hatte der Sanitäter am Samstagmittag den 67-Jährigen nach einem Sturz in der Hirschstraße ärztlich versorgen wollen (Symbolfoto: dpa/av). »-Mehr
Bühl
Schwaben-Marathon strapaziert Lachmuskeln

06.05.2019
Gschwätzt ond glacht
Bühl (urs) - Einen regelrechten "Schwobe-Marathon" veranstaltete die "Schwoba Komede" im Bürgerhaus Neuer Markt mit ihrem Programm "Gschwätzt, xonga ond glacht". Erst nach über drei Stunden fiel der letzte Vorhang für die umjubelten Darsteller (Foto: urs). »-Mehr
Bühl
Ohne Schwimmbäder keine Wasserretter

06.05.2019
DLRG beklagt Bädersterben
Bühl (ar) - "Wir machen Wasserfreizeit sicher!", so das Motto des Landesverbandes Baden der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), der sich zu seiner Verbandsversammlung in Bühl traf. Beklagt wurde dabei unter anderem ein Aussterben der Schwimmbäder (Foto: ar). »-Mehr
Baden-Baden
Engagierte Jugendliche können Leben retten

08.04.2019
Engagierte Schulsanitäter
Baden-Baden (up) - Schulsanitäter aus sechs Baden-Badener Schulen haben bei einem Wettbewerb auf dem Gelände des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums ihr Können bewiesen. Sie mussten unter anderem zeigen, dass sie verschiedenste Verletzungen versorgen können (Foto: Philipp). »-Mehr
Bühl
Regierungssprecher von Elefantenbaby entbunden

04.03.2019
Notfallklinikum Hänferdorf
Bühl (wv) - Homerisches Gelächter erfüllte bei der Kappensitzung von Alt-Hänferdorf am Samstagabend den Schüttekeller: Der zum Ärzte- und Schwesternteam aufqualifizierte Hänferrat führte im neu gegründeten Notfallklinikum Hänferdorf seine erste Operation durch (Foto: wv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz