https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Wirbel um Luke Mockridge
Wirbel um Luke Mockridge
18.08.2019 - 18:04 Uhr
Von Thomas Bremser und Sophia Weimer, dpa

Mainz - Schlechte Witze, Fremdschämen im Publikum und eine richtig empörte Andrea Kiewel: Im "ZDF-Fernsehgarten" ist es am Sonntag weit weniger harmonisch gewesen als sonst - der Grund: Ein mindestens irritierender Auftritt von Komiker Luke Mockridge (30). Auf Mitschnitten der Live-Sendung, die im Internet veröffentlicht wurden, war zu sehen: Der Komiker erzählte Witze über alte Menschen ("Sie haben graue Haare, sie sind schrumpelig und sie riechen immer nach Kartoffeln"), machte Furzgeräusche und lief wie ein Affe über die Bühne. Einige Zuschauer im Mainzer Fernsehgarten quittierten den Auftritt am Sonntag mit Buhrufen.


Nach wenigen Minuten ging Moderatorin Kiewel (54) dazwischen. "Verzeihung, lieber Luke. Hallo?" Der Komiker verabschiedete sich daraufhin vom Publikum. Später erklärte Kiewel, sie moderiere die Live-Sendung seit 19 Jahren. "Dass es ein junger Künstler wagt, hier auf meiner Bühne vor meinem Publikum als Affe herumzuspringen, aus welchen Gründen auch immer, halte ich für das mieseste Verhalten, was es unter Künstlern, unter Kollegen geben kann." Mockridge solle sich schämen. Das Publikum jubelt.

"Im ZDF-Fernsehgarten sind wir eigentlich für jeden Spaß zu haben", teilte das ZDF der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit. "Die Witze allerdings, die Luke Mockridge heute von sich gegeben hat, trafen weder unseren Humor, noch de n des Publikums. Mehr gibt es leider nicht zu sagen, der Auftritt spricht für sich selbst."

In sozialen Medien wurde spekuliert, der bizarre Auftritt könne inszeniert gewesen sein. Mockridge selbst war nach dem Auftritt nicht für eine Stellungnahme zu erreichen - auch auf seinen Social-Media-Kanälen veröffentlichte er vorerst nichts dazu.

Der 30-Jährige war früher auch in Stefan Raabs legendärer Sendung "TV Total" zu sehen, er ist für seine Comedy-Programme und eigene Sat.1-Sendungen bekannt. Auch der Sender war am Sonntag zunächst nicht zu erreichen.

Foto: Kirchner/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Junge Klimaschützer werfen Flugblätter von Landtagstribüne

17.07.2019
Landtag: Teenies werfen Flugblätter
Stuttgart (lsw) - Sechs Jugendliche haben im Landtag mit einer Klimaschutzaktion für Wirbel gesorgt. Sie warfen am Mittwoch mehrere Dutzend Flugblätter von der Besuchertribüne hinab in den Sitzungssaal, wo der Innenminister gerade Fragen beantwortete (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
In Straßenkleidung ins Bewegungsbecken

07.06.2019
Mit Kleidung ins Bewegungsbecken
Gaggenau (tom) - Mit Straßenkleidern ins Schwimmbadbecken: Für Wirbel in den sozialen Medien sorgt das Verhalten einer Familie im Murgana-Hallenbad. Auf BT-Anfrage erläutert Judith Feuerer den Sachverhalt. Sie ist Pressesprecherin der Stadt Gaggenau (Foto: Jahn/Archiv). »-Mehr
Baden-Baden
´Horror-Saison´, aber ´schönes Erlebnis´

10.05.2019
Rückblick auf die Saison
Baden-Baden (red) - Ein einziger Sieg, drei mickrige Punkte, Abstieg nach nur einem Jahr - die Handballer des TVS Baden-Baden haben eine "Horror-Saison" hinter sich. BT-Sportredakteur Moritz Hirn unterhielt sich mit dem Mannschaftsverantwortlichen Simon Riedinger (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
Sieben Posaunen der Apokalypse

26.03.2019
Werk von Olivier Messiaen erklingt
Baden-Baden (fasa) - Musiker der Baden-Badener Philharmonie haben "Quatuor pour la fin du temps" von Olivier Messiaen im Florentinersaal des Casinos präsentiert. Historisch-musikalische Hinweise gab es von Udo Barth in seinem Einführungsvortrag (Foto: Sauter-Servaes). »-Mehr
München
Rückkehr ohne Angst

06.03.2019
Flörsch: Ohne Angst ins Cockpit
München (dpa) - Rennfahrerin Sophia Flörsch kehrt knapp vier Monate nach ihrem schlimmen Unfall (Foto: dpa) und ihrer Wirbelsäulenverletzung zurück auf die Rennstrecke. Ihr großes Ziel hat die Münchnerin trotz der vergangenen Monate nicht aus den Augen verloren: die Formel 1. »-Mehr
Umfrage

Jeder Dritte leidet laut einer Umfrage nach der Zeitumstellung an gesundheitlichen Problemen. Sie auch?

Ja.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz