https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Richter warnen in eigener Sache vor neuer Betrugsmasche
Richter warnen in eigener Sache vor neuer Betrugsmasche
21.08.2019 - 18:45 Uhr
Stuttgart (lsw) - Das Landgericht Stuttgart hat vor einer neuen Betrugsmasche gewarnt. Seit einigen Wochen geben sich zunehmend Anrufer als Mitarbeiter des Gerichts aus oder als "Landgericht Stuttgart - Pfändungsstelle", wie die Justizbehörde am Mittwoch warnte.

Die Betrüger mahnten dann Geldzahlungen an. "Es sind auch Fälle bekannt geworden, in denen über eine Bandansage die Angerufenen aufgefordert wurden, bei Anerkennung der Forderung auf der Tastatur die Eins zu drücken oder die Zwei, um weitere Auskünfte zu erhalten", sagte Richter Christian Klotz. Der Anruf werde dadurch aber in eine kostenpflichtige Warteschleife umgeleitet.

"Derartige Anrufe werden nicht von Mitarbeitern des Landgerichts Stuttgart getätigt", betonte Klotz. Zahlungsforderungen würden nur schriftlich und per Post verschickt.

Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ötigheim
´Ich mache weiter, solange ich noch kann´

20.08.2019
Engagement für Behinderte
Ötigheim (sawe) - Die Ötigheimerin Ursula Brandel hat ein Herz für Behinderte. Sie sammelt und verkauft Flohmarktartikel, damit sie Menschen mit Handicap eine Freude machen kann. Dazu gehört auch ihr Auftritt alle Jahre wieder als Nikolaus in den Murgtal-Werkstätten (Foto: sawe). »-Mehr
Baden-Baden
Seniorin um Zehntausende betrogen

02.08.2019
Seniorin um Zehntausende betrogen
Baden-Baden (red) - Eine 86-Jährige aus Baden-Baden ist am Donnerstag in Baden-Baden mit dem sogenannten Enkeltrick um ihr Erspartes von mehreren Zehntausend Euro gebracht worden. Die Betrüger hatten zunächst angerufen und später das Geld abgeholt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Rufnummer 115 verursacht im Landkreis kaum Kosten

26.07.2019
115 im Landkreis fast kostenneutral
Rastatt (dm) - Anders als in Baden-Baden, wo die bundesweit einheitliche Behördenrufnummer 115 wegen immenser Kosten auf dem Prüfstand steht, berappt der Landkreis Rastatt dafür kaum zusätzliches Geld. Die Anrufe werden regulär im Service-Center abgearbeitet (Foto: pr/Archiv). »-Mehr
Friedrichshafen
Mehrere Badestellen am Bodensee gesperrt

25.07.2019
Mehrere Badestellen am Bodensee gesperrt
Friedrichshafen (lsw) - Wegen verunreinigten Wassers sind mehrere Badestellen am Bodensee derzeit gesperrt. Wie die Stadt und das Landratsamt im Bodenseekreis mitteilten, ist das Baden zwischen dem Freizeitgelände Manzell und dem Hafen von Fischbach nicht mehr erlaubt (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Behördenruf 115: Dritter Anlauf nötig

16.07.2019
Behördenruf 115: Thema vertagt
Baden-Baden (hol) - Immense Mehrkosten und Zweifel am Nutzen: Ob die Kurstadt weiter den Telefonservice unter der bundesweiten Rufnummer 115 anbietet, für den auch auf städtischen Bussen Werbung gemacht wird (Foto: Zeindler-Efler), ist unklar. Das Thema wurde erneut vertagt. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Anhängelast oder Bremsweg: Denken Sie, dass Sie die theoretische Führerscheinprüfung heute noch bestehen würden?

Ja.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz