https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
"Sicherer Schulweg"
15.09.2019 - 10:00 Uhr
Baden-Baden (red) - Das Ende der Sommerferien bringt mit dem Schulbeginn und vor allem den nun erfolgten Einschulungen der Erstklässler wieder zahllose Schüler auf die Straßen. Im Landkreis Rastatt und dem Stadtkreis Baden-Baden sind daher täglich Polizisten im Rahmen der Aktion "Sicherer Schulweg" unterwegs.

Die Polizeireviere und Verkehrspolizeidienststellen führen dabei in den ersten Schulwochen zu relevanten Zeiten verstärkte Kontrollen durch.

Im vergangenen Schuljahr waren durch die Polizei 68 Schulwegunfälle zu verzeichnen, was einen Rückgang von 15 Unfällen zum Vorjahr bedeutet. Während bei den Unfällen 65 Schüler leicht verletzt wurden, kam es in sechs Fällen zu schweren Verletzungen. Ein 13-jähriger Radfahrer verlor bei einem Unfall sein Leben.

Bei durch Schüler selbst verursachten Unfällen war ein Anstieg von 48 auf 64 Prozent zu erkennen. Beteiligt waren dabei Fußgänger (28 Prozent), Radfahrer (65 Prozent) und Autofahrer (66 Prozent). Die überwiegende Zahl der Unfälle ereignete sich dabei morgens vor Schulbeginn, bilanziert die Polizei.

Beim Vergleich der Stadt- und Landkreise fällt auf, dass die Zahlen in Rastatt bei 15 Unfällen mit den Vorjahreszahlen konstant blieben. Im Ortenaukreis war ein Rückgang von 62 auf 50 Unfälle zu beziffern. Lediglich im Stadtkreis Baden-Baden ist ein Anstieg - auf niedrigstem Niveau - von null auf drei Unfälle zu verzeichnen.

Innerhalb der Städte der Polizeidirektion Offenburg, die auch für Mittelbaden zuständig ist, lassen sich keine Stellen ausmachen, an denen permanent Unfälle passieren. Die Stadt Offenburg verzeichnete mit elf die meisten Unfälle. Auf den folgenden Plätzen rangierten Rastatt (7), Lahr (6), Achern und Kehl ( je 5).

Zu den Maßnahmen der Polizeikontrollen im Rahmen der Aktion "Sicherer Schulweg" gehören in den nächsten Tagen unter anderem:

Überwachung der Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht.

Geschwindigkeitskontrollen, insbesondere an Stellen mit erhöhten Unfallgefahren für Kinder und Jugendliche und im Bereich der Schulwege.

Kontrolle des Verhaltens von Kraftfahrzeugführern gegenüber öffentlichen Verkehrsmitteln und Schulbussen sowie an Bushaltestellen, Fußgängerfurten und -überwegen.

Ahndung von Verstößen gegen Park- oder Haltverbote sowie die Nutzung von Mobiltelefonen im Umfeld von Schulen, Kindergärten oder geschützten Überwegen.

Überprüfung der technischen Sicherheit der von Schülern genutzten Verkehrsmittel im Straßenverkehr, insbesondere der Fahrräder.

Überwachung des Verhaltens von Schülern auf den Schul- und Radschulwegen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Microsoft erteilt Neohelden den Ritterschlag

14.09.2019
Ritterschlag für Neohelden
Karlsruhe (red) - Die Technologieregion vergibt den Innovationspreis "Neo 2019" an ein Unternehmen, das dank Künstlicher Intelligenz (KI) die Arbeitswelt von Morgen positiv beeinflusst. Die Neohelden GmbH reichte die Unterlagen zu ihrem KI-Assistenten "Neo" ein (Foto: Neohelden). »-Mehr
Baden-Baden
Achtung Autofahrer: Schule beginnt

11.09.2019
Achtung Autofahrer! Schule startet
Baden-Baden (red) - Die Schule beginnt und damit machen sich Kinder wieder auf den Schulweg. Daher ist ab heute wieder besondere Vorsicht im Straßenverkehr angesagt. Auch Polizei und Gemeinden legen ein besonderes Augenmerk auf die Schulwege (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Plädoyer für plastikfreien Schulalltag

09.09.2019
Wider die Plastikflut
Rastatt (nora) - Die Energieagentur Mittelbaden appelliert zu Beginn des Schuljahres an Schüler und Eltern, Plastik zu vermeiden. An die Schulen im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden hat sie einen Infobrief mit Tipps für einen plastikfreien Schulalltag verschickt (Foto: nora). »-Mehr
Iffezheim
Laccario hat das Zeug zum deutschen Superstar

30.08.2019
Laccario: Nächster Superstar?
Iffezheim (red) - Der Hengst Laccario hat Großes vor - und zwar das begehrte Doppel aus Derbysieg in Hamburg und anschließend der Triumph im Großen Preis von Baden. Am Sonntag peilt Laccario den Sieg im Großen Preis an. Der Hengst hat das Zeug zum Superstar (Foto: Tuchel). »-Mehr
Baden-Baden
Nach Unfall: Mergen meldet sich

24.08.2019
Nach Unfall: OB meldet sich bei BT
Baden-Baden (hol) - Nach ihrem schweren Motorradunfall in Südbaden hat sich Oberbürgermeisterin Margret Mergen (Foto: Archiv/pr) aus der Freiburger Uniklinik beim BT gemeldet. Ihre Verletzungen seien nicht so gravierend, schrieb sie. Ihrem Mann dagegen geht es schlechter. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Knapp 345.000 Pilger haben in diesem Jahr den Jakobsweg absolviert, das sind mehr als je zuvor. Könnten Sie sich das auch vorstellen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.
Ich habe ihn schon absolviert.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz