https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Anteil der erneuerbarer Energien wächst
Anteil der erneuerbarer Energien wächst
20.09.2019 - 11:20 Uhr
Wiesbaden (dpa) - Mehr Strom aus Sonne, Wind und Co.: Der Anteil erneuerbarer Energien an der eingespeisten Strommenge ist im zweiten Quartal 2019 in Deutschland auf 46 Prozent gestiegen. Im Vorjahreszeitraum lag er bei 41 Prozent.

Insgesamt wurden 56 Milliarden Kilowattstunden Ökostrom erzeugt und in das Netz eingespeist. Das waren 6,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Freitag anhand vorläufiger Zahlen mitteilte. Die Entwicklung sei durch den gesetzlichen Einspeisevorrang für Strom aus erneuerbaren Energien begünstigt, erläuterte die Wiesbadener Behörde.

Trotz eines deutlichen Rückgangs war Kohle mit einem Anteil von 29 Prozent nach wie vor der wichtigste Energieträger für die Stromerzeugung, gefolgt von Windkraft (20 Prozent), Photovoltaik (13 Prozent) und Kernenergie (12 Prozent). Im Vorjahreszeitraum hatte der klimaschädliche Kohle-Anteil allerdings noch bei knapp 37 Prozent gelegen.

Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Tel Aviv
Bauhaus-Eleganz am Meer

19.09.2019
Bauhäusler aus Dessau in Tel Aviv
Tel Aviv (red) - Das frisch renovierte Max-Liebling-Haus im Zentrum von Tel Aviv ist zum israelisch-deutschen Bauhaus-Zentrum geworden. Israels Hauptstadt am Meer, auch die "Weiße Stadt" genannt, wurde 1909 gegründet - und von Dessauer Bauhäuslern mitentworfen (Foto: dpa). »-Mehr
Berlin / Stuttgart
Immer mehr Einser-Abiturienten: Gegentrend im Land

16.09.2019
Immer mehr Einser-Abiturienten
Berlin/Stuttgart (lsw) - Immer mehr Schüler in Deutschland schließen einer Umfrage zufolge ihr Abitur mit einer Eins vor dem Komma ab. Allein in Baden-Württemberg gibt es einen gegenläufigen Trend: Hier sinkt der Anteil der Einser-Abiturienten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Wilde Wälder in weiter Ferne

13.09.2019
Wilde Wälder in weiter Ferne
Baden-Baden (vn) - Deutschland wird seine vor zwölf Jahren selbst gesteckten Waldschutzziele deutlich verfehlen. Das prognostiziert das Bundesamt für Naturschutz. Verantwortlich sind ausgerechnet die beiden waldreichsten Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg (Foto: dpa). »-Mehr
Berlin
Studie: Deutlich mehr Altersarmut

12.09.2019
Studie: Altersarmut steigt
Berlin (dpa/red) - Das Risiko, in Altersarmut zu rutschen, wird in den nächsten 20 Jahren wohl deutlich steigen. Das weist eine neue Studie aus - und das obwohl die Forscher positive Konjunkturdaten als Berechnungsbasis zugrunde gelegt haben (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Murgtal
Viele Laubbäume und gute Wege

12.09.2019
Viele Laubbäume und gute Wege
Murgtal (vgk) - Was bedeutet monatelange Trockenheit für die Waldbrandgefahr im Murgtal? Als nicht sehr hoch schätzt der Gaggenauer Bezirksleiter des Kreisforstamts Rastatt, Markus Krebs, die Gefahr von Flächenbränden ein, erläutert er im BT-Interview (Foto: Gareus-Kugel). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Anhängelast oder Bremsweg: Denken Sie, dass Sie die theoretische Führerscheinprüfung heute noch bestehen würden?

Ja.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz