www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Rund 20 Anrufe falscher Polizisten
Rund 20 Anrufe falscher Polizisten
25.09.2019 - 14:07 Uhr
Baden-Baden (red) - Mehrere Anrufe falscher Polizisten sind am Dienstag in Baden-Baden gemeldet worden. Die Betrüger nannten sich nach Polizeiangaben Huber, Kaiser und Kübler.

Zwischen 19.20 und 23 Uhr meldeten sich mehrere aufmerksame Bürger bei den Polizeibeamten in der Gutenbergstraße und berichteten von den betrügerischen Telefonaten.

Darin schilderten die vermeintlichen Polizisten, dass sie einen Einbrecher festgenommen hätten, der eine Liste mit möglichen Einbruchsziele bei sich gehabt habe. Vor diesem Hintergrund wird dann versucht, die Vermögensverhältnisse der Angerufenen auszukundschaften, wie die Polizei erklärt.

Teilweise sahen die möglichen Betrugsopfer die Baden-Badener Vorwahl an ihrem Gerät angezeigt. Über diese gaukeln die Täter Ortsnähe vor, die aber nur mit technischen Hilfsmitteln erzeugt wird.

Insgesamt wurden der Polizei rund 20 Anrufe der falschen Polizeibeamten gemeldet. Glücklicherweise trat bei keinem der Fälle ein finanzieller Schaden ein.

Die Polizei rät vor diesem Hintergrund:

- Nie zur Rückversicherung die angezeigte Nummer zurückrufen, sondern immer beim Notruf "110" nachfragen.

- Die "echte" Polizei fordert niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände im Gegenzug für Ermittlungen zum Schutz des Vermögens.

- Einfach Auflegen, sobald der Gesprächspartner Geld fordert

- Keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen preisgeben.

- Niemals Geld an unbekannte Personen übergeben.

- Bei verdächtigen Anrufen sofort die Polizei über die "110" informieren.

Symbolfoto: Martin Gerten/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Lücken beim Impfschutz von Kindern im Mittelbaden

25.09.2019
Lücken bei Impfschutz
Rastatt (red) - Das Gesundheitsamt hat bei der Einschulungsuntersuchung festgestellt, dass es im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden Defizite beim Impfschutz der Kinder gibt. Ist die Quote bei Masern realtiv gut, gibt es vor allem Lücken beim Keuchhusten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Göppingen
Teamviewer geht an die Börse

25.09.2019
Teamviewer geht an die Börse
Göppingen (lsw) - Der Göppinger Softwareentwickler Teamviewer geht an diesem Mittwoch an die Börse. Das Interesse der Investoren soll hoch gewesen sein, hieß es im Vorfeld. Im Idealfall könnte das Unternehmen rund 2,3 Milliarden Euro einnehmen (Foto: dpa). »-Mehr
Ettlingen
Lkw kracht in Auto: Bahn blockiert

25.09.2019
Lkw kracht in Auto: Bahn blockiert
Ettlingen (lsw) - Ein Lkw ist auf der Albtalstrecke in den Gegenverkehr geraten und mit dem Auto einer hochschwangeren Frau, die zudem ein Kleinkind dabeihatte, zusammengeprallt. Drei Personen wurden leicht verletzt. Die Fahrzeuge blockierten die Gleise (Foto: Einsatz-Report24). »-Mehr
Frankfurt
Hohe Mieten für Studenten

25.09.2019
Hohe Mieten für Studenten
Frankfurt (lsw) - Studenten müssen einer Studie zufolge in vielen baden-württembergischen Universitätsstädten so hohe Mieten zahlen wie nie zuvor. Zugleich halten ihre Durchschnittseinkommen mit dem Anstieg der Wohnkosten nicht Schritt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Neubau-Träume wohl ausgeträumt

25.09.2019
Neubau-Träume wohl ausgeträumt
Gernsbach (red/stj ) - Das Projekt Dorfladen in Staufenberg steht vor dem Aus. Zumindest der angestrebte Neubau auf dem alten Markthallen-Areal scheint keine Zukunft zu haben; nachdem Bürgermeister Christ angekündigt hat, einen solchen nicht zu unterstützen (Foto: Juch). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz