www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Gericht spricht Affe Gefühle zu: Verlegung aus Zoo
27.09.2019 - 11:18 Uhr
Buenos Aires (dpa) - Ein Orang-Utan-Weibchen ist auf Verlangen der argentinischen Justiz aus dem ehemaligen Zoo von Buenos Aires in eine Auffangstation für Menschenaffen in den USA verlegt worden.

Der 1986 im Rostocker Zoo geborenen "Sandra" wurden die Rechte einer "nichtmenschlichen Person" zugesprochen, deshalb sei ihre Freilassung zwingend. Das Tier wurde am Donnerstagabend (Ortszeit) per Direktflug nach Dallas gebracht - allerdings nicht als Passagier, sondern im Frachtraum, wie ihr Anwalt Andres Gil Dominguez erklärte.

Da die 53 Kilogramm schwere Menschenäffin nicht imstande ist, sich dem Leben in der Wildnis anzupassen, soll sie zukünftig im Freigehege des Center for Great Apes in Florida leben. Dort sind bereits 21 weitere Orang-Utans und 31 Schimpansen untergebracht, unter ihnen "Bubbles", das ehemalige Haustier des verstorbenen Popstars Michael Jackson. Vor dem Einzug in Florida muss "Sandra" jedoch noch eine rund 40-tägige Quarantäne im Sedgwick County Zoo in Wichita im US-Bundesstaat Kansas durchstehen.

"Sandra" verbrachte nach ihrer Geburt in Rostock einige Jahre im ehemaligen Ruhr-Zoo in Gelsenkirchen, bevor sie 1995 nach Buenos Aires verlegt wurde.

Der 2014 von Tierschützern angestrengte Prozess um "Sandras" Grundrechte hat mit dazu beigetragen, dass der Zoo von Buenos Aires in einen Ökopark umgewandelt wird. Bis 2023 soll dort eine Forschungs- und Bildungsstätte zum Erhalt der Artenvielfalt entstehen.

Fotos: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Heftiger Warnschuss für unbedachten Facebook-Post

26.09.2019
Schneller Klick führt vor Gericht
Rastatt (as) - Ein schneller Gefällt-mir-Klick unter einem Facebook-Post zur Fußball-WM in Russland mit einem Hakenkreuz-Shirt hat einen pensionierten Polizisten jetzt vors Amtsgericht gebracht. Dem gefiel die Verbreitung verfassungsfeindlicher Symbole gar nicht (Foto: dpa). »-Mehr
Freiburg
Gruppenvergewaltigung: Ein Angeklagter frei

25.09.2019
Ein Angeklagter wieder frei
Freiburg (lsw) - Nach der Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen vor einer Disco in Freiburg ist einer der elf Angeklagten elf Monate nach seiner Verhaftung auf freien Fuß gekommen. Der dringende Tatverdacht habe sich nicht erhärtet, entschied das Gericht (Foto: dpa/av). »-Mehr
Rastatt
Kein ´Elfmeter ohne Torwart´

25.09.2019
Kein "Elfmeter ohne Torwart"
Rastatt (ham) - Die erste große Klage steht am Montag im Dieselskandal (Beispielfoto: Stratenschulte/dpa) an. Auch wenn Verbraucherschützer einen "Elfmeter ohne Torwart" in dem Prozess in Braunschweig sehen, gibt sich Rechtsanwalt Markus Merklinger im Interview vorsichtiger. »-Mehr
Karlsruhe
KSC: Gericht vertagt Urteil

23.09.2019
KSC: Gericht vertagt Urteil
Karlsruhe (fk/win) - Nach rund fünf Stunden Verhandlung über die Anträge des Karlsruher SC über Erlass von vier einstweiligen Verfügungen gegen die Stadt Karlsruhe im Rahmen des Stadionneubaus fällte das Landgericht Karlsruhe gestern keine Entscheidung (Symbolfoto: GES/av). »-Mehr
London
Thomas Cook meldet Insolvenz an

23.09.2019
Thomas Cook meldet Insolvenz an
London (dpa) - Der Tourismuskonzern Thomas Cook hat am Montag seine Insolvenz verkündet. In Großbritannien wurde der Flugbetrieb eingestellt. Die Tochter Condor will weiterfliegen, Veranstaltertöchter wie Neckermann, Bucher und Öger haben den Reiseverkauf gestoppt (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz