https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Welterbe-Entscheidung 2020?
Welterbe-Entscheidung 2020?
05.10.2019 - 18:55 Uhr
Baden-Baden (red/hol) - Die Experten, die über den Antrag der Kurstadt und zehn weiterer europäischer Badeorte auf die Aufnahme ins Unesco-Welterbe entscheiden, waren im September drei Tage lang in Baden-Baden unterwegs. Möglicherweise wird im Sommer kommenden Jahres über den gemeinsamen Antrag unter dem Titel "Great Spas of Europe" entschieden.

Zwei Gutachter des Internationalen Rates für Denkmalpflege (Icomos) haben in den Wochen vom 10. September bis 2. Oktober alle elf im Antrag genannten Kurstädte des 19. Jahrhunderts unter die Lupe genommen.

In der Zeit von Mittwoch, 18., bis Freitag, 20. September, warensie in Baden- Baden unterwegs. "Mit mehr als 770 Kulturdenkmalen im historischen Stadtkern verfügt Baden-Baden über eine enorm reiche Denkmallandschaft mit dem herausragenden Gebäudebestand eines Weltbades des 19. Jahrhunderts", so Katrin Schütz, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium. "Die Kurstadt bringt damit die besten Voraussetzungen für ein Weltkulturerbemit. Die Bewahrung eines Welterbes lenkt den Blick nach Baden-Württemberg, bringt jedoch auch eine große Verantwortung mit sich."

Oberbürgermeisterin Margret Mergen betonte: "Die erhaltenen Kurquartiere und Gebäude wie das Kurhaus mit Casino, das Friedrichsbad, das Stadttheater und die Stourdza-Kapelle als Orte gelebter Traditionen tragen dazu bei, dass sich Baden-Baden das Flair der ,Sommerhauptstadt Europas' des 19. Jahrhunderts bewahrt hat."

Überprüfung der Lage vor Ort

Der Besuch der Icomos-Experten diente unter anderem der Bewertung des Baden-Badener Beitrags, der Prüfung des Erhaltungszustandes des Gebäudebestands und der Parks sowie der möglichen Abgrenzung von Kern- und Pufferzone. Zudem ging es um die Wirksamkeit der bestehenden Schutzmechanismen sowie des Managements und der Vermittlungsarbeit. Die nun abgeschlossene Expertenbegehung in allen elf Bewerberstädten gehört zum Evaluierungsverfahren, das Icomos im Auftrag der Unesco durchführt. Eine Entscheidung über den Antrag wird laut Mitteilung frühestens im Sommer 2020 bei der 44. Sitzung des Welterbekomitees der Unesco in China erwartet.

Foto: Zeindler-Efler/Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Potenzialanalyse mit viel Erregungspotenzial

27.09.2019
Analyse mit Erregungspotenzial
Baden-Baden (vn) - Im Mai ist der neue Windatlas für Baden-Württemberg veröffentlicht worden. Jetzt hat die Landesanstalt für Umwelt (LUBW) eine Potenzialanalyse erstellt, wo überall Windräder gebaut werden könnten. Das Ergebnis dürfte enormes Erregungspotenzial haben (Foto: dpa). »-Mehr
Tel Aviv
Bauhaus-Eleganz am Meer

19.09.2019
Bauhäusler aus Dessau in Tel Aviv
Tel Aviv (red) - Das frisch renovierte Max-Liebling-Haus im Zentrum von Tel Aviv ist zum israelisch-deutschen Bauhaus-Zentrum geworden. Israels Hauptstadt am Meer, auch die "Weiße Stadt" genannt, wurde 1909 gegründet - und von Dessauer Bauhäuslern mitentworfen (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Welterbe-Würfel neu gestaltet

08.09.2019
Welterbe-Würfel neu gestaltet
Baden-Baden (red) - Am Tag des offenen Denkmals am morgigen Sonntag wird der neu gestaltete Welterbe-Würfel auf der Fieserbrücke präsentiert. Er ist die zentrale Anlaufstelle der Stadt für Informationen rund um den Unesco-Welterbeantrag der Great Spas of Europe (Foto: Schultes). »-Mehr
Baden-Baden
Sehenswertes Paket geschnürt

04.09.2019
Führungen und Besichtigungen
Baden-Baden (red) - Der "Tag des offenen Denkmals" am Sonntag, 8. September, verspricht interessante und abwechslungsreiche Führungen und Besichtigungen (Foto: Stadtpressestelle). Stadtkonservatorin Nicole Schreiber hat mit vielen Akteuren ein sehenswertes Paket geschnürt. »-Mehr
Baden-Baden
Mit Baufibel gegen Fremdkörper und Verunstaltungen

27.08.2019
Leitbild für Villengebiete
Baden-Baden (hez) - Die Stadt will das Auffüllen von Baulücken in historischen Villengebieten durch architektonische Beliebigkeit und Verunstaltung verhindern. Grundlage dafür ist die jetzt erschienene Baufibel, die als "Leitbild der baulichen Gestaltung" Maßstäbe setzen soll (Foto: Zorn). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 16. Oktober ist Welternährungstag. Laut einer aktuellen Prognose leiden allein im südlichen Afrika 41 Millionen Menschen an Hunger. Spenden Sie für Hilfsorganisationen?

Ja, regelmäßig.
Ja, manchmal.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz