www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Weniger Schmetterlinge
Weniger Schmetterlinge
17.10.2019 - 16:11 Uhr
Karlsruhe (lsw) - Vielfalt und Zahl der Schmetterlinge sind nach einer neuen Studie in ganz Baden-Württemberg eingebrochen. Gründe seien unter anderem die intensive Landwirtschaft und die Versiegelung von Flächen, bilanzieren mehrere Wissenschaftler in einer Arbeit für das Magazin "Scientific Reports".

Es handele sich um die erste flächendeckende Langzeitstudie, für die Daten über die tagaktiven Schmetterlinge in Südwestdeutschland bis zurück in das 18. Jahrhundert genutzt werden konnten.

"Artenvielfalt in freiem Fall"

"Die Artenvielfalt befindet sich in freiem Fall", warnen die Wissenschaftler, die unter anderem aus Karlsruhe, Salzburg und dem brandenburgischen Müncheberg stammen. "Die Wahrscheinlichkeit, viele Individuen von vielen unterschiedlichen Schmetterlingsarten auf einem Spaziergang zu sehen, hat besonders in den letzten zwei Jahrzehnten deutlich abgenommen." Der Trend mache auch vor Naturschutzgebieten und kaum genutzten Flächen nicht Halt, sagen die Experten.

Daten stammen vor allem aus Karlsruhe

Die genutzten Daten stammen vor allem aus der zentralen Landesdatenbank Schmetterlinge am Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe (SMNK). Dort werden historische Nachweise aus den vergangenen zwei Jahrhunderten und aktuelle Meldungen vereinigt.

Foto: Felix Kästle/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
Länder streiten über Sommerferienregelung

16.10.2019
Länder streiten über Sommerferien
Berlin (dpa) - Sie gilt als die schönste Zeit des Jahres: Doch wann genau sich Eltern und Kinder auf die Sommerferien freuen können, ändert sich in vielen Bundesländern von Jahr zu Jahr. Zwei Länder wollen mit neuen Ansätzen für mehr Kontinuität sorgen (Foto: Pleul/dpa). »-Mehr
Stuttgart
Nashorn Sani eingeschläfert

15.10.2019
Nashorn Sani eingeschläfert
Stuttgart (lsw) - Das 26 Jahre alte Panzernashorn Sani aus der Stuttgarter Wilhelma ist tot. Die seit längerer Zeit erkrankte Kuh wurde am heutigen Dienstag eingeschläfert, wie der Zoologisch-Botanische Garten mitteilte. Sani litt an Krebs, der auf wichtige Organe übergegriffen hatte (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Tannheimer Tal statt Wallfahrtskirche

15.10.2019
OB Schnurr: Nun ab in den Urlaub
Bühl (gero) - Der Gratulationsmarathon für den alten und neuen OB Hubert Schnurr ging gestern Vormittag nahtlos weiter: Gut 100 Stadtbedienst ete standen zu einer Gratulationscour Schlange im Rathaus. Nächste Woche geht es nun in den Urlaub ins Tannheimer Tal (Foto: Margull). »-Mehr
Rastatt
Die Würde des Menschen ist unantastbar

14.10.2019
Frauenhaus wird 25
Rastatt (ar) - Mit einem kleinen Festakt hat das Frauen- und Kinderschutzhaus in Rastatt sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. In einer Ausstellung im Landratsamt sind Werke von betroffenen Frauen zu sehen. Die Einrichtung wurde als "Stützpfeiler" der Gesellschaft gewürdigt (Foto: ar). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Weil es nicht mehr genügend Freiwillige gibt, haben einige Gemeinden Bürger zum Dienst in der Feuerwehr verpflichtet. Finden Sie das richtig?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz