www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Böller-Verbote im Land gefordert
Böller-Verbote im Land gefordert
23.10.2019 - 17:01 Uhr
Berlin (lsw) - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat neun baden-württembergische Kommunen mit hoher Feinstaubbelastung im Jahresdurchschnitt aufgefordert, Silvester-Feuerwerke in ihren Innenstädten zu verbieten. Die Böllerei sei schädlich für Luftqualität, Gesundheit und Tierwelt, sagte DUH-Chef Jürgen Resch am heutigen Mittwoch in Berlin.

Die DUH hat seit Juli an insgesamt 98 Städte bundesweit Verbotsanträge gestellt. Dazu zählen auch Bernau, Esslingen, Heilbronn, Ludwigsburg, Mannheim, Markgröningen, Reutlingen, Stuttgart und Tübingen. In Esslingen und Tübingen gelten bereits Böller-Verbote für die historischen Zentren mit ihren Fachwerkhäusern. In der Vergangenheit hatte es dort wegen Silvesterraketen gebrannt.

Die DUH hat die Bundesregierung aufgefordert, die Sprengstoffverordnung und das Gesetz gegen Luftverschmutzung zu ändern, um den Kommunen solche Verbote zu erleichtern.

Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa/Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Gaggenau: Jugendliche randalieren

15.01.2019
Jugendliche randalieren
Gaggenau (red) - Mehrere Jugendliche beschäftigen seit Jahresbeginn die Polizei in Gaggenau. Sie randalierten an und in verschiedenen Gebäuden, ermittelt wird wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch. Die Zusammensetzung der Gruppe ist noch unklar (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Mühlacker
Böller explodiert in Klassenzimmer

07.01.2019
Böller explodiert in Klassenzimmer
Mühlacker (red) - In Mühlacker ist am Montagmorgen um kurz nach 10 Uhr im Klassenzimmer einer Realschule ein Böller in der Hand eines Schülers explodiert. Der 15-Jährige wurde dabei schwer verletzt und könnte mehrere Finger verloren haben, so die Polizei (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Berlin
Umwelthilfe will Böllerverbot für Großstädte

07.01.2019
Umwelthilfe: Böllerverbot für Großstädte
Berlin (dpa) - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will ein Böllerverbot in deutschen Großstädten mit hoher Feinstaubbelastung durchsetzen und dazu notfalls auch vor Gericht ziehen. Durch Silvesterböller wird die Feinstaubproblematik deutlich verschärft (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Hamburg / Ottersberg
Böller fordern erste Opfer

30.12.2018
Böller fordern erste Opfer
Hamburg/Ottersberg (dpa) - Schon vor dem Silvesterabend hat es erste schlimme Unfälle mit Feuerwerk gegeben. Einem 14-Jährigen in Hamburg wurden bei der Explosion eines Böllers drei Finger abgerissen. In Niedersachsen erlitt ein 18-Jähriger schwere Verbrennungen (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Weil es nicht mehr genügend Freiwillige gibt, haben einige Gemeinden Bürger zum Dienst in der Feuerwehr verpflichtet. Finden Sie das richtig?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz