www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Geister, die an Wänden kleben
24.10.2019 - 07:00 Uhr

Baden-Baden (kie) - Kachel Nummer 720 zeigt einen tosenden Wasserfall, eine andere einen Fischmarkt. Acht kleine Kunstwerke sind neu in der Stadt, denn Baden-Baden hatte Besuch von Harry Gelb. Das Streetart-Künstler-Duo klebt Fotografien auf Kacheln, um sie unbemerkt im städtischen Raum anzubringen. Wegen ihrer Vergänglichkeit nennen die Künstler ihre Kacheln "Ghosts of ourselves".

Nach Metropolen wie Istanbul, Paris oder Buenos Aires sind die "Geister" nun in der Kurstadt angekommen. Auf ihrem Internetblog geben die Künstler an, insgesamt acht der Fotografie-Kacheln Ende August in der Baden-Badener Altstadt angebracht zu haben - etwa in einem der Durchgänge, von denen es hier so viele gibt. "8 ghosts in a decadent city" ist der Einsatz vor Ort auf der Internetseite umschrieben. Zu erkennen geben sich Harry Gelb nicht: Ihre Kunst ist illegal.

Internationaler Kreislauf der Straßenkunst

Die Fotos zeigen Alltagsszenen, Momentaufnahmen, Schnappschüsse. Sie sind international. Wie Harry Gelb in einem seltenen Interview mit dem Schweizer Hip-Hop-Internetmagazin 14K erklärten, ist die Idee "eine Art Social Globalisation Projekt" - will meinen: Das Duo reist um die Welt, nimmt Fotos im Polaroid-Format auf und hängt diese dann in mehr oder minder chronologischer Reihenfolge an anderer Stelle wieder auf. Die Vorstellung sei schön, so Harry Gelb im Interview mit 14K, "dass sich jemand in Buenos Aires mitten auf der Straße ein kleines Stuttgarter Ladengeschäft anguckt und in Stuttgart jemand auf einen Ausriss Argentiniens blickt". In Berlin würde beispielsweise nie ein Bild aus Berlin hängen, führen die Künstler aus. Ein Kreislauf der Straßenkunst sozusagen.

Und dieser geht immer weiter: In Zukunft werden deshalb fotografische Momentaufnahmen aus Baden-Baden - auf Kacheln geklebt - irgendwo auf der Welt zu sehen sein. Für Baden-Baden hat die Suche erst begonnen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der morgigen Freitagsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper.

Neue Serie der BT-Onlineredaktion: Dieser Artikel ist Teil der neuen Serie "Von der Straße ins Netz". In unregelmäßigen Abständen wird die BT-Onlineredaktion darin beiläufig gemachte Entdeckungen näher beleuchten. Die Beiträge sind unter www.badisches-tagblatt.de zu finden.

Hier geht es zum Blog des Künstler-Duos.

Harry Gelb auf Facebook.

Fotos: Kiedaisch

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Von Furien, Schatten und seligen Geistern

30.09.2019
Orpheus auf der Ballettbühne
Baden-Baden (sr) - Auftakt der Herbstfestspiele mit der Ballettoper "Orphée et Eurydice" von Gluck: Neben dem Hamburg Ballett wirkten das Freiburger Barockorchester und das Rastatter Vocalensemble mit, Dmitry Korchak und Arianna Vendittelli (Foto: West) sangen die Titelrollen. »-Mehr
Berlin
Bei der Grundsteuer-Reform knirscht es

17.09.2019
Knatsch um Grundsteuer
Berlin (red) - Misslingt die Reform der Grundsteuer (Symbolfoto: dpa) womöglich noch auf der Zielgeraden? Am kommenden Freitag steht das Mammutprojekt erstmals im Plenum des Bundesrats auf der Tagesordnung. Doch aus den Ländern kommt Widerstand gegen die Reform. »-Mehr
Karlsruhe
Der Glücksfall lässt kritische Geister verstummen

16.09.2019
KSC-Sieg sorgt für Ruhe im Umfeld
Karlsruhe (red) - Der glückliche Heimsieg des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC am Freitagabend gegen den SV Sandhausen lässt die kritischen Geister, die zuletzt die teils unattrakttive Spielweise bemängelten, verstummen und sorgt für Ruhe rund um den Wildpark (Foto: GES). »-Mehr
Gernsbach
In die Tiefen der Altstadt hinabsteigen

23.08.2019
Gernsbacher Denkmalnacht
Gernsbach (red) - Die 800-jährige Geschichte Gernsbachs ist bis heute in den Gebäuden der historischen Altstadt präsent. Unter dem Motto "Schau mal, hör mal, denk mal" stehen die Denkmäler der Altstadt bei der Denkmalnacht am Samstag, 14. September, im Mittelpunkt (Foto: Stadt Gernsbach). »-Mehr
Murgtal
Insekten aus der Nähe

02.07.2019
Insekten aus der Nähe
Murgtal (red) - Um die Arbeit der Bienen, um Insekten und sportliche Betätigung geht es bei drei Angeboten im Nationalpark Schwarzwald. Neben nächtlichen Beobachtungen oder dem Leben der Bienen steht auch eine 40 Kilometer lange Radtour auf dem Programm (Foto: Anne Kobarg/Nationalpark Schwarzwald). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Weil es nicht mehr genügend Freiwillige gibt, haben einige Gemeinden Bürger zum Dienst in der Feuerwehr verpflichtet. Finden Sie das richtig?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz