www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
FC Baye rn entlässt Kovac
FC Baye rn entlässt Kovac
03.11.2019 - 21:29 Uhr
München (dpa) - Der FC Bayern München hat sich am Sonntagabend von Trainer Niko Kovac getrennt. Das gab der deutsche Fußball-Rekordmeister einen Tag nach der 1:5-Niederlage bei Eintracht Frankfurt bekannt und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung.

Bis auf weiteres wird Co-Trainer Hans Flick die Mannschaft betreuen. Am Morgen hatte Kovac noch das Training geleitet.

Am Samstag hatten die Bosse Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge das Frankfurter Stadion nach der höchsten Bundesliga-Niederlage seit über zehn Jahren noch genauso wortlos wie Sportdirektor Hasan Salihamidzic verlassen. Am nächsten Tag sagte Rummenigge laut einer Vereinsmitteilung: "Die Leistungen unserer Mannschaft in den vergangenen Wochen und auch die Resultate haben uns gezeigt, dass Handlungsbedarf bestand. Uli Hoeneß, Hasan Salihamidzic und ich haben mit Niko auf diese Grundlage am heutigen Sonntag ein offenes und seriöses Gespräch geführt mit dem einvernehmlichen Ergebnis, dass Niko nicht mehr Trainer des FC Bayern ist."

Am Mittwoch spielen die Bayern in der Champions League gegen Olympiakos Piräus und am Wochenende danach in der Bundesliga gegen Vize-Meister Borussia Dortmund. Jetzt ist zunächst der erst im Sommer gekommene Flick in der Pflicht.

Kovac hatte den Trainerposten bei den Bayern im Sommer 2018 übernommen. Der frühere Bayern-Profi kam als Pokalsieger von Eintracht Frankfurt nach München. Die ersten Monate waren für den ehemaligen kroatischen Nationalspieler und Trainer allerdings schwer. Auch im ersten Herbst als Bayern-Trainer musste er schon um seinen Job bangen. Zu defensiv denke der einstige Profi, so der wiederkehrende Vorwurf.

Besonders dank der Unterstützung des in zwei Wochen aus dem Amt scheidenden Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß durfte er allerdings bleiben. In der Rückrunde machten die Münchner den Rückstand auf Borussia Dortmund wett und holten sich den siebten Meistertitel in Serie. Im Pokalfinale wurde mit einem 3:0 gegen RB Leipzig das Double perfekt gemacht. Als Makel blieb allerdings das Aus im Achtelfinale der Königsklasse gegen den FC Liverpool (0:0, 1:3).

Foto: Kirchner/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund
KSC gegen Saarbrücken

03.11.2019
DFB-Pokal: KSC gegen Saarbrücken
Dortmund (dpa) - Die TSG 1899 Hoffenheim trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Titelverteidiger FC Bayern München. Der VfB Stuttgart muss zum Bundesligisten Bayer Leverkusen, der Karlsruher SC trifft auf den Regionalligisten 1. FC Saarbrücken (Foto: Stache/dpa). »-Mehr
Stuttgart
Gutes Zeugnis für Digitalisierungsbemühungen

31.10.2019
Kommunen nutzen EU-Förderung
Stuttgart (bjhw) - Die Zwischenbilanz kann sich sehen lassen: Mit mehr als drei Millionen Euro hat die Europäische Union bisher Kommunen in Baden-Württemberg unterstützt, damit sie kostenlos WLAN für Bevölkerung und Besucher anbieten können (Foto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Kurzarbeit und überraschender Wechsel auf dem Chefposten

30.10.2019
Kurzarbeit und Chef-Wechsel
Gernsbach (ham) - Die Firma Glatfelter (Foto: Meinhard/ BT-Archiv) steckt in der Krise. Beim größten Arbeitgeber in Gernsbach kommt es seit Wochen zu Kurzarbeit. Mittlerweile haben die Papiermacher einen neuen Chef, obwohl Martin Rapp noch im Impressum der Webseite steht. »-Mehr
Gaggenau
Wer stürzt den ´FC Bayern der Liga´?

26.10.2019
SV Michelbach Favorit in der B4
Gaggenau (rap) - Am Wochenende startet die Fußball-Kreisliga B, Staffel 4 in die neue Saison. Zwölf Teams streiten sich um zwei direkte Aufstiegsplätze für die Kreisliga A. Der Dritte spielt in der Relegation gegen den B5-Meister. Als Titelfavorit gilt der SV Michelbach (Foto: toto). »-Mehr
Forbach
Riesiger Schritt für die Murgtäler Leichtathletik

21.10.2019
Gala-Abend 50 Jahre LAG
Forbach (mm) - Die Leichtathletikgemeinschaft Obere Murg (LAG) hatte aus Anlass ihres 50. Geburtstags am Samstag zum Ehrungsabend mit Gala in die Festhalle nach Langenbrand eingeladen. Mitglieder wurden geehrt, es gab ein buntes Unterhaltungsprogramm (Foto: arus). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Weil es nicht mehr genügend Freiwillige gibt, haben einige Gemeinden Bürger zum Dienst in der Feuerwehr verpflichtet. Finden Sie das richtig?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz