www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Streik: Lufthansa streicht Flüge
Streik: Lufthansa streicht Flüge
07.11.2019 - 07:12 Uhr
Frankfurt (dpa) - Bei der Lufthansa hat um Mitternacht in der Nacht zum Donnerstag ein 48-Stunden-Streik der Flugbegleiter begonnen. Das sagte ein Sprecher der Gewerkschaft Ufo.

Der Konzern strich für Donnerstag bei seiner Hauptmarke Lufthansa rund 700 der weltweit 1.100 geplanten Flüge, sodass an den Drehkreuzen München und Frankfurt viele Maschinen am Boden bleiben und auch ein Großteil der lukrativen Überseeflüge ausfallen müssen.

Zusammen mit 600 geplanten Stornierungen am Freitag sind der Airline zufolge rund 180.000 Passagiere betroffen. Auch Zubringerflüge von den kleineren deutschen Flughäfen fallen aus. Den Kunden wurden Umbuchungen auf andere Gesellschaften und Tage sowie im innerdeutschen Verkehr auf die Bahn angeboten.

Die Gewerkschaft Ufo will am Donnerstag am Flughafen München für die Belange der rund 21.000 Flugbegleiter bei der Lufthansa-Kernmarke demonstrieren. Am Freitag ist dann eine Kundgebung vor der Frankfurter Konzernzentrale am Flughafen geplant.

Die Lufthansa war am Mittwoch in zwei Gerichtsinstanzen mit dem Versuch gescheitert, den Streik noch mit juristischen Mitteln zu stoppen. Sowohl das Arbeitsgericht Frankfurt als auch das hessische Landesarbeitsgericht lehnten eine Einstweilige Verfügung gegen den Streik ab.

Nach Einschätzung der Richter sind die Tarifverträge korrekt gekündigt worden; der Streikbeschluss ist gültig. Angriffe der Lufthansa-Anwälte gegen die kurzfristig geänderte Arbeitskampfordnung der Gewerkschaft lehnten sie ebenfalls ab. Hier handele es sich um interne Regelungen der Ufo ohne Außenwirkung.

Die Gewerkschaft Ufo hat eine Ausweitung des Arbeitskampfes auf bis zu vier weitere Flugbetriebe mit deutschem Tarifrecht angekündigt. Davon könnten vor allem Eurowings-Flüge betroffen sein. Einzelheiten will Ufo am Donnerstag nennen.

Ufo fordert für die rund 21.000 Lufthansa-Flugbegleiter höhere Spesen und Zulagen sowie den besseren Zugang für Saisonkräfte in reguläre Anstellungsverhältnisse.

Foto: Bodo Marks/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Frankfurt
Nervenkrieg um Lufthansa-Streik

06.11.2019
Nervenkrieg um Lufthansa-Streik
Frankfurt (dpa) - Um den für Donnerstag geplanten 48-Stunden-Streik der Lufthansa-Flugbegleiter ist ein juristischer Nervenkrieg entbrannt. Die Airline scheiterte mit einem Eilantrag und will in die Berfung gehen. Zudem strich sie 1.300 Flüge (Foto: dpa). »-Mehr
Frankfurt / Rheinmünster
Ufo modelt Warnstreiks um

19.10.2019
Ufo modelt Warnstreiks um
Frankfurt/Rheinmünster (dpa) - Die Kabinengewerkschaft Ufo hat ihren für Sonntag angekündigten Warnstreik bei der Lufthansa-Kerngesellschaft zwar abgesagt. Der nachgeschobene Streikaufruf für vier weitere deutsche Flugbetriebe des Konzerns bleibt aber bestehen (Foto: dpa). »-Mehr
Frankfurt
Flugbegleiter drohen mit Streik

14.10.2019
Flugbegleiter drohen mit Streik
Frankfurt (dpa) - Die Gewerkschaft Ufo hat für den kommenden Sonntag zu einem Warnstreik der Flugbegleiter an den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München aufgerufen. Die Aktion soll auf fünf Stunden zwischen 6 Uhr und 11 Uhr beschränkt sein (Foto: dpa/Archiv). »-Mehr
Karlsruhe
Die Schlüsselfrage der Deutschen

11.10.2019
Rainer Eppelmanns Schlüsselfrage
Karlsruhe (kli) - Er ist ein prominentes Gesicht des DDR-Wendeherbsts 1989: Der Pfarrer und Bürgerrechtler Rainer Eppelmann (Foto: Klink). In Karlsruhe erläuterte der Berliner, weshalb er das Leben in der Demokratie jenem in der Diktatur vorzieht. Er tat das mithilfe seiner Biografie. »-Mehr
Bühl
Sonne scheint, Himmel weint

13.07.2019
Klima-Demo in der Innenstadt
Bühl (gero) - Das Wetter meinte es nicht gerade wohlwollend mit den jungen Klimaschützern zur Premiere der "Fridays-for-Future"-Demo gestern in der Bühler Innenstadt. Aber hinsichtlich der Resonanz gab es angesichts von geschätzten 600 Teilnehmern auch Lichtblicke (Foto: ma). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rund 71 Prozent der Bundesbürger sind laut einer aktuellen Umfrage mit der Amtsführung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zufrieden. Sie auch?

Ja, sehr.
Ja.
Eher nicht.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz