https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Trinkwasser abkochen
Trinkwasser abkochen
26.11.2019 - 08:20 Uhr
Sinzheim (red) - Betroffen sind die Netzbereiche Ebenung, Vormberg und Winden: Nachdem in diesen Teilbereichen des Trinkwassers der Gemeinde Sinzheim am Montag bakteriologische Verunreinigungen festgestellt wurden, ist im Einvernehmen mit dem Gesundheitsamt vorsorglich eine Desinfektion für die betroffenen Netzteile angeordnet worden.

Zur Beseitigung der Verunreinigung wird heute damit begonnen, eine Chlorung vorzunehmen, bei der Restgehalte von maximal 0,3 mg/l Chlor erreicht werden. Diese Konzentration entspricht den in der Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwerten. Die Chlorung wird nach ersten Informationen einige Tage dauern.

Für Aquarien ist das gechlorte Wasser ungeeignet. Bis eine ausreichende Chlordesinfektion der betroffenen Netzbereiche sichergestellt ist, empfiehlt die Gemeinde, das Trinkwasser vor dem Genuss abzukochen. Die Wasserversorgung der Gemeindewerke Sinzheim wird rechtzeitig bekanntgeben, sobald die Abkochempfehlung aufgehoben werden kann.

Ursache für die Verunreinigungen können zum Beispiel nicht zulässige Verbindungen von privaten Brauchwasserleitungen mit Trinkwasserleitungen sein. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Nutzung von Regenwasser oder anderen Wasservorkommen die Brauchwasserleitungen keine Verbindung zum Trinkwassersystem haben dürfen und Brauchwasseranlagen anzeigepflichtig sind.

Sobald die Chlorung eingestellt wird, wird dies bekannt gegeben. Weitere Auskunft gibt die Wasserversorgung der Gemeindewerke Sinzheim: (0 72 21) 80 65 32.

Foto: Patrick Pleul/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
So helfen Sie Vögeln im Winter

17.11.2019
So helfen Sie Vögeln im Winter
Stuttgart (red) - Getümmel vor dem Küchenfenster: Wenn es kälter wird, finden sich Amsel, Meise oder Sperling in heimischen Gärten ein, um nach Futter zu suchen. Doch in der kargen Winterlandschaft ist Nahrung rar. Wie Sie Vögeln helfen können, erfahren Sie hier (Foto: dpa). »-Mehr
Weisenbach
Kein Gewinn aus dem Wald zu erwarten

15.11.2019
Wasser, Wald und Kindergarten
Weisenbach (mm) - Wasser, Wald und Kindergarten - mit diesen drei Hauptthemen beschäftigt sich der Weisenbacher Gemeinderat in der Sitzung am Donnerstag, 21. November. Sie beginnt um 19 Uhr im Rathaus. Ein Strukturgutachten zur Trinkwasserverordnung wird vorgestellt (Foto: dpa). »-Mehr
Gernsbach / Kuppenheim
PFC-Belastung: ´Mithin die höchsten Werte seit Ende August 2014´

13.11.2019
Bürgerinitiative macht Druck
Gernsbach / Kuppenheim (stj) - In einem offenen Brief hat sich die Bürgerinitiative Sauberes Trinkwasser für Kuppenheim an den Wasserversorgungsverband Vorderes Murgtal gewandt und ihn aufgefordert, mehr für die Reduzierung der PFC-Belastung im Trinkwasser zu tun (Foto: Archiv). »-Mehr
Calw
Trinkwasser verunreinigt

08.11.2019
Trinkwasser verunreinigt
Calw (lsw) - In Gemeinden im Landkreis Calw und im Enzkreis ist das Trinkwasser mit Bakterien verunreinigt. Bevor es getrunken wird oder für die Nahrungszubereitung, zum Zähneputzen und zur Reinigung von offenen Wunden genutzt wird, soll es aufgekocht werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Wasserfall-Gin soll Geroldsau ein Denkmal setzen

18.10.2019
"Wasserfall-Gin" aus Geroldsau
Baden-Baden (co) - Eine Brennerei in vierter Generation, viel Heimatverbundenheit und dazu eine zündende Idee, das sind die Zutaten für den "Wasserfall-Gin" von Dominik (27) und Caroline (23) Seiler aus Geroldsau. Unter Kennern wird ihr noch junges Produkt bereits sehr geschätzt. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Knapp 345.000 Pilger haben in diesem Jahr den Jakobsweg absolviert, das sind mehr als je zuvor. Könnten Sie sich das auch vorstellen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.
Ich habe ihn schon absolviert.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz