https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Vorstöße für Heil- und Kurwälder im Land
Vorstöße für Heil- und Kurwälder im Land
09.12.2019 - 09:55 Uhr
Stuttgart (lsw/red) - In Baden-Württemberg könnten bald die ersten sogenannten Heil- und Kurwälder entstehen. Es gibt bereits einzelne Projekte in Baden-Württemberg, die sich mit dem aus Asien stammenden Konzept des Waldes als Ort körperlicher und seelischer Gesundheit befassen.

Das geht aus einer Antwort des Landesministeriums für den ländlichen Raum auf eine Anfrage der CDU-Landtagsfraktion hervor.

Nach Einschätzung der CDU-Landtagsfraktion gibt es deutliche Hinweise für die positiven Gesundheitseffekte von Waldbesuchen, etwa bei Erkrankungen der Atemwege und der Haut sowie bei psychosomatischen Erkrankungen wie Burnout, Schlaflosigkeit oder Depression, wie es in ihrer Anfrage heißt. Als Vorbild nennen der hiesige Landtasabgeordnete Tobias Wald und andere Verfasser Mecklenburg-Vorpommern. Dort war 2017 der europaweit erste Kur- und Heilwald ausgewiesen worden.

In der Antwort teilt das zuständige Ministerium mit, die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) berate bereits interessierte Waldbesitzer. Derzeit begleitet die FVA demnach ein Modellprojekt der Kommune Schömberg (Landkreis Calw) im Schwarzwald bei der geplanten Ausweisung von Heilwäldern im Kommunalwald. Dabei gehe es darum, Standards zu definieren. Zugleich lasse der Heilbäderverband im Pilotort Bad Peterstal-Griesbach (Ortenaukreis) untersuchen, welche Wälder besonders positiv auf die Gesundheit wirken.

Nähe zu Kliniken und Gewässern wichtig

Das Ministerium betonte, dass Zertifikate dabei wichtige Instrumente der Qualitätssicherung seien, insbesondere für eine mögliche Anerkennung von Waldtherapien durch die Krankenkassen. Sie könnten etwa an die Nachhaltigkeitszertifizierung der Forstbetriebe gekoppelt werden. Auch der Heilbäderverband befasse sich aktuell mit der Entwicklung von Kriterien für Kur- und Heilwälder. Dabei sei auch ein Qualitätssiegel auf Verbandsebene denkbar.

Nach Einschätzung des Ministeriums ist für den Therapie-Ort Wald die Nähe zu Kliniken ausschlaggebend. Die gepflegten, naturnahen und barrierearmen Wege sollten beschildert und gegebenenfalls durch Fachpersonal betreut sein. Optimal sei die Nähe zu Gewässern. Als Kandidaten kommen laut Ministerium unter anderem heilklimatische Kurorte im Schwarzwald infrage.

Symbolfoto: Jens Büttner/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
´Davonlaufen ist immer ein Zeichen von Schwäche´

26.11.2019
Weiter Streit um Bildungsrat
Stuttgart (bjhw) - Die Fachminister von Bund und Ländern blockieren sich seit Monaten in zentralen Fragen der Bildungspolitik. Dass Baden-Württemberg jetzt aus den Gesprächen über den neuen Nationalen Bildungsrat aussteigt, macht die Lage nicht einfacher (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
CDU-Frauen wollen mehr Ausgewogenheit

30.10.2019
CDU-Frauen für Ausgewogenheit
Stuttgart (bjhw) - Die CDU-Frauen in Baden-Württemberg wollen erneut Gespräche über eine Reform des Landtagswahlrechts starten. Die neue Landesvorsitzende der Frauen-Union, Susanne Wetterich (Foto: dpa), will den Frauenanteil im Landtag deutlich erhöhen. »-Mehr
Gernsbach
Strategiepapier soll Abwärtstrend umkehren

23.10.2019
Abwärtstrend soll sich umkehren
Gernsbach (stj) - Das Juwel, das die Altstadt von Gernsbach darstellt, hat in den vergangenen Jahrzehnten sichtbar an Glanz verloren. Dafür verantwortlich sind bestimmte Fehlentwicklungen, die auch durch die Kommunalpolitik verursacht worden sind. Das soll sich nun ändern (Foto: Juch). »-Mehr
Bologna
Hitzeschlacht mit Happy End

28.06.2019
U 21 steht im EM-Finale
Bologna (red) - Der Traum vom nächsten Titel-Coup geht weiter: Deutschlands U-21-Fußballer haben sich in einem Hitze-Duell gegen Rumänen nach einem 4:2 in ihr zweites EM-Endspiel nacheinander gekämpft und sind damit noch einen Schritt von der Titelverteidigung entfernt (Foto: AFP). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Jeder dritte Deutsche hat nach eigenen Angaben nicht ausreichend für das Alter vorgesorgt. Fühlen Sie sich beim Thema Altersvorsorge gut vorbereitet?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz