https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Neuer Name erst nach Umgestaltung
Neuer Name erst nach Umgestaltung
10.12.2019 - 08:15 Uhr
Baden-Baden (red) - Ob der Hindenburgplatz einen neuen Namen bekommt, das soll sich erst nach seiner Umgestaltung entscheiden.

Das schlägt jedenfalls Oberbürgermeisterin Margret Mergen in einem Schreiben an Stadtrat Fabrice Gireaud (Grüne) vor. Darin schreibt Mergen: "Aufgrund der anstehenden Sanierung der Brücken im Bereich des Hindenburgplatzes schlage ich vor, den Antrag bis nach der Brückensanierung und Umgestaltung des Platzes zurückzustellen", meint sie.

Die Grünen hatten vorgeschlagen, den Platz in "Frieder-Burda-Platz" umzubenennen (wir berichteten). Davon rät Mergen ab, da dieser Name ihrer Meinung nach die Orientierung für Besucher und Gäste per Bus erschweren würde. Das Museum Frieder Burda liegt zwei Bushaltestellen entfernt, an der Haltestelle Agustaplatz.

Foto: red/Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Karlsruhe (red) - Für Engagement in der Völkerverständigung sind Peter Spuhler, Generalintendant des Badischen Staatstheaters, und Jan Linders, ehemaliger Chefdramaturg, mit der Fächer-Pyramide geehrt worden. Der Kulturpreis wurde am Samstag überreicht (Foto: Frühe/Staatstheater).

04.11.2019
Fächer-Pyramide verliehen
Karlsruhe (red) - Für Engagement in der Völkerverständigung sind Peter Spuhler, Generalintendant des Badischen Staatstheaters, und Jan Linders, ehemaliger Chefdramaturg, mit der Fächer-Pyramide geehrt worden. Der Kulturpreis wurde am Samstag überreicht (Foto: Frühe/Staatstheater). »-Mehr
Baden-Baden
Viele Generäle und Adlige - kaum Frauen

29.10.2019
Kritischer Blick auf Straßennamen
Baden-Baden (red) - Straßen und Plätze in Baden-Baden huldigen mit ihren Namen wie in kaum einer anderen Stadt den einst Mächtigen, Adligen und führenden Militärs. Demokratische Größen oder gar Frauen sind nur selten zu finden. Ein kritischer Blick auf die Realität (Foto: hol)n »-Mehr
Ludwigslust
Pappmaché und falsche Promis im kleinen Versailles des Nordens. Fotos: pr

23.11.2012
Ludwigslust: Ein besonderes Juwel
Ludwigslust (red) - Schloss Ludwigslust zählt zu den Sehenswürdigkeiten, die sich kein historisch interessierter Tourist entgehen lassen sollte. Es liegt im Zentrum einer der wenigen komplett erhaltenen barocken Städteanlagen Norddeutschlands in Mecklenburg-Vorpommern (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

In Genf werden Verkehrsschilder installiert, auf denen auch Senioren, Frauen und Paare abgebildet sind. Würden Sie sich solche Schilder auch in Deutschland wünschen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz