https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Personalmangel: Kliniken in Gefahr
Personalmangel: Kliniken in Gefahr
16.12.2019 - 07:02 Uhr
Stuttgart (lsw) - Der Mangel an qualifizierten Pflegern und Ärzten hat nach Angaben der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG) für viele Kliniken ein existenzbedrohendes Ausmaß angenommen.

"Die Folgen für die Versorgung der Menschen im Land sind mittlerweile deutlich spürbar", sagt der BWKG-Vorsitzende Detlef Piepenburg. Mehr als zwei von drei Allgemeinen Krankenhäusern hätten in den vergangenen zwölf Monaten Betten oder Abteilungen wegen Personalmangels schließen müssen. Details aus der Halbjahres-Umfrage bei den Hospitälern will die Gesellschaft am Montag (11 Uhr) in Stuttgart vorstellen.

Nach diesem sogenannten Indikator geben Geschäftsführer von 86,5 Prozent der Krankenhäuser und 88,6 Prozent der Reha-Kliniken sowie von 85 Prozent der Pflegeeinrichtungen an, es sei schwierig oder eher schwierig, Pflegefachkräfte zu finden. Auch die freien Stellen von Ärzten könnten nur schwer besetzt werden. Zum Teil seien auch Betten in den Intensivstationen nicht belegt worden, kritisierte Piepenburg. Ein großer Teil der Kliniken habe zudem finanzielle Probleme.

Für den Indikator fragt die BWG ihre Mitglieder alle sechs Monate nach der wirtschaftlichen Situation und der Arbeitsmarktentwicklung.

Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
´Wir fordern Deckelung des Eigenanteils´

05.12.2019
"Deckelung des Eigenanteils"
Gaggenau (red) - "Wer soll das bezahlen?", fragt der Verein Gaggenauer Altenhilfe und nimmt Stellung zur Pflege-Diskussion: "Wir fordern eine Neuordnung mit einer Deckelung des Eigenanteils." Die Pflegeversicherung könne eine Verarmung der Betroffenen nicht verhindern (Foto: stn). »-Mehr
Rastatt
Alohra-Frühschwimmer sind sauer

12.10.2019
Frühschwimmer sind sauer
Rastatt (fuv) - Die Frühschwimmer im Alohra sind sauer. Der Gemeinderat soll eine drastische Kürzung der Öffnungszeiten beschließen. Bislang öffnet das beliebte Bad viermal in der Woche um 6.30 Uhr. Ab dem neuen Jahr soll das nur zweimal die Woche möglich sein (Foto: fuv). »-Mehr
Baden-Baden
Lutherkirche weiter ohne Pfarrer

01.10.2019
Lutherkirche weiter ohne Pfarrer
Baden-Baden (nie) - Die evangelische Lutherkirche in Lichtental (Foto: Archiv/Hettstedt) bleibt erstmal weiter ohne Pfarrer. Bernhard Ziegler der Kandidat für die Nachfolge des langjährigen Pfarrers Thomas Weiß, hat seine Bewerbung überraschend zurückgezogen. »-Mehr
Stuttgart
Schulbusverkehr in Gefahr

09.09.2019
Schulbusverkehr in Gefahr
Stuttgart (lsw) - Nach zwei Insolvenzen von Busbetrieben zeichnet die Gewerkschaft verdi ein düsteres Bild der Bus-Branche in Baden-Württemberg. Der ruinöse Ausschreibungswettbewerb und Personalmangel vor allem bei Fahrern bedrohe kurz vor Ferienende den Schulbusverkehr (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Eine weltoffene Veranstaltung

05.09.2019
Heute Fassanstich und Party im Zelt
Bühl (gero) - Sie reisen aus allen Himmelsrichtungen an: Das Zwetschgenfest ist im Jahreskalender der Schausteller eine erste Adresse. Bürgermeister Wolfgang Jokerst benennt auch einen der Gründe: "Das Zwetschgenfest hat sich weiterentwickelt zu einer weltoffenen Veranstaltung" (Foto: ma). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die SPD möchte die Kita-Gebühren in Baden-Württemberg abschaffen und dafür eine Volksabstimmung durchsetzen. Wie würden Sie sich bei dem Votum entscheiden?

Für die Abschaffung.
Gegen die Abschaffung.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz