https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Nachwuchs bei den Rotscheitelmangaben
Nachwuchs bei den Rotscheitelmangaben
19.12.2019 - 15:36 Uhr
Karlsruhe (red) - Die Rotscheitelmangaben im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe haben Nachwuchs bekommen. Genau vor einem Jahr, also auch am 19. Dezember, ist ebenfalls ein Jungtier auf die Welt gekommen, dem die Tierpfleger den Namen Ginger gegeben hatten. Nun hat Ginger ein weiteres Geschwisterchen.

"Noch können wir nicht sagen, ob es ein Männchen oder Weibchen ist, Mutter Kano hält das Kleine im Moment noch ganz fest an sich gedrückt", wird Revierleiter Michael Heneka in einer Pressemitteilung zitiert. Für Kano und Vater Alf ist es bereits das fünfte Kind. Der Zoo Karlsruhe ist damit äußerst erfolgreich in der Zucht dieser selten in Zoos gehaltenen Affenart.

"Wunderschöne Überraschung zu Arbeitsbeginn"

Das Jungtier wurde in den frühen Morgenstunden geboren. "Es war eine wunderschöne Überraschung zum Arbeitsbeginn", erzählt Heneka, der bei Dienstantritt den Nachwuchs sofort entdeckte. Kano kümmert sich - wie auch bei den bisherigen Jungtieren - gut um ihr Kleines und säugt es regelmäßig. Aktuell leben laut Pressemitteilung in den europäischen Zoos weniger als 100 Tiere.

Tiere werden in Heimat als Ernteschädling verfolgt

Rotscheitelmangaben gelten als gefährdet in ihrem Bestand. Sie gehören zu den Pavianartigen und sind in den tropischen Regenwäldern der westafrikanischen Küste von Nigeria bis Gabun beheimatet. Dort schwindet ihr Lebensraum immer mehr. Die Tiere dringen in Pflanzungen der ansässigen Bauern ein, werden daher als Ernteschädling verfolgt. Ein Europäisches Erhaltungszuchtprogramm existiert seit 1994, es wird vom Zoo in Barcelona koordiniert.

Foto: Timo Deible/Zoo Karlsruhe

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Viele Erinnerungen ans Theater

14.12.2019
Viele Erinnerungen ans Theater
Baden-Baden (co) - Hedwig Lang hat 1947 den Malwettbewerb des Theaters gewonnen, den es bis heute gibt. Beim Besuch des diesjährigen Märchens "Peterchens Mondfahrt", das sie mit einem Teil ihre Großfamilie angeschaut hat, ist sie in Erinnerungen geschwelgt (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Murgtal
Zehn Meter Vorsprung auf die anderen Hammerwurf-Schüler

09.12.2019
Auszeichnung für LAG-Talente
Murgtal (red) - Elias Schalamon und Mateo Körner sind als herausragende Jahrgangsbeste der Schüler M14 zu einem Lehrgang des Deutschen Leichtathletikverbandes (Foto: LAG Obere Murg) eingeladen worden. InBerlin trainierten die Sportler mit Jugend-Bundestrainer Ron Hütcher. »-Mehr
Baden-Baden
Sozialer Austausch und gemeinschaftlicher Gedanke

07.12.2019
Rebland-Forum gegründet
Baden-Baden (cn) - Das Rebland-Forum, das Dijana Opitz mit einigen Mitstreitern gegründet hat, hat zum Ziel, Ressourcen zu bündeln und den gemeinschaftlichen Gedanken zu stärken. Vom Forum sollen laut Opitz alle Rebländer profitieren können (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Bühl
Der Schlitten parkt

02.12.2019
Weihnachtsmarkt in Vimbuch
Bühl (jure) - Zur Einstimmung auf die Adventszeit lud die Vimbucher Vereinsgemeinschaft drei Tage lang zum Weihnachtsmarkt auf den Rathausplatz ein. Dabei sorgten Vereine und Privatpersonen für das Bühnenprogramm und für das leibliche Wohl der Besucher (Foto: Feuerer). »-Mehr
Bonn
Vier Fragen an: Arnulf Salmen

01.12.2019
Vier Fragen an: Arnulf Salmen
Bonn (sga) - Das Leben in einer geistlichen Gemeinschaft kommt für viele Menschen in der heutigen Zeit nicht in Frage. Mit Pressesprecher Arnulf Salmen spricht BT-Volontärin Sarah Gallenberger darüber, woran das liegt und ob es zukünftig noch Klöster geben wird (Foto: DOK). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

In Genf werden Verkehrsschilder installiert, auf denen auch Senioren, Frauen und Paare abgebildet sind. Würden Sie sich solche Schilder auch in Deutschland wünschen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz