https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
182 Parkplätze am Ruhestein
182 Parkplätze am Ruhestein
25.12.2019 - 19:02 Uhr
Von Berthold Gallinat

Schwarzwaldhochstraße - Der Seebacher Gemeinderat hatte in seiner Oktober-Sitzung dem Bau eines Parkplatzes vorwiegend für Mitarbeiter des Nationalparks zugestimmt. Dieser wird am Ruhestein nördlich des neuen Verwaltungsgebäudes entstehen. Im Dezember lag ihm nun der Bauantrag für den Besucherparkplatz P1 vor.

Für diesen Parkplatz wird der bereits bestehende Parkplatz, südlich gegenüber dem Ruhesteinhang, ausgebaut. Er liegt teilweise auf der Gemarkung Seebach, teilweise auf der Gemarkung Baiersbronn.

Laut Erläuterungsbericht sind 182 Stellplätze vorgesehen. Um einer sicheren Verkehrsführung willen soll der neue Parkplatz nicht direkt von der Schwarzwaldhochstraße (B 500) angefahren werden können. Stattdessen ist an der Abzweigung von der B 500 auf die Landesstraße 401 Richtung Baiersbronn ein Kreisverkehr geplant, von diesem soll ein Straßenarm auf den neuen Parkplatz P1 führen. Der öffentliche Personennahverkehr wird nicht auf diesen Parkplatz geführt, sondern soll möglichst privilegiert vor dem Besucherinformationszentrum (BIZ) Platz erhalten.

Einweihung im

September geplant

Nach aktueller Kostenrechnung betragen die Baukosten 885.000 Euro. Die Bauzeit ist mit drei Monaten veranschlagt. Vorgesehen ist, ab März, April 2020 Parkplatz und Kreisverkehr parallel zu realisieren, sodass die Baumaßnahme im September 2020 zur Einweihung und Eröffnung des BIZ abgeschlossen ist. Die Fahrbahn des Parkplatzes ist in Asphalt vorgesehen, die Parkflächen erhalten einen wasserdurchlässigen Aufbau aus Rasengittersteinen.

Die Entwässerung der Stellplatzfläche erfolgt über Mulden ins Waldgelände. Wasserschutzgebiete, so der Erläuterungsbericht, seien im betroffenen Bereich nicht vorhanden. Wie Bürgermeister Reinhard Schmälzle mitteilte, ist die Gemeinde Baiersbronn Herr des Verfahrens. Der Seebacher Gemeinderat gab einstimmig sein Plazet für den Bauantrag, Bürgermeister Reinhard Schmälzle befand die veranschlagte Bauzeit als kühn und hoffte, dass sie tatsächlich eingehalten werden könne.

Foto. Bertold Gallinat

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Durmersheim
Streit über zwei Meter mehr oder weniger

20.12.2019
Unterführung am Bahnhof
Durmersheim (red) - Am Durmersheimer Bahnhof soll 2023 eine Unterführung für Fußgänger und Radfahrer gebaut werden. Vier Meter breit wird sie nach Planung der DB Netze AG. BuG -und FWG-Mitglieder befürchten, dass das zu wenig ist, weil Radler dann schieben müssten (Foto: HH) »-Mehr
Gernsbach
Viele Projekte, viele Millionen

18.12.2019
Viele Projekte, viele Millionen
Gernsbach (stj) - Die Hochwassergefahr an der Murg zu minimieren ist eine Mammutaufgabe. Viele Jahre wird es brauchen und viele Millionen kosten, bis man entlang der Murg vor einem sogenannten HQ 100 gewappnet ist. Eine Machbarkeitsstudie zeigt auf, was zu tun ist (Foto: av). »-Mehr
Baden-Baden
Chaos durch Leitsystem: ´Dach´ über dem P macht ´s

11.12.2019
Das "Dach" über dem P macht′s
Baden-Baden- (red) - Das neue Verkehrsleitsystem hat in Baden-Baden am Wochenende für Verkehrschaos gesorgt. Das lag zum einen an einer Datenpanne. Andererseits ist die Symbolsprache auch nicht ganz leicht zu verstehen - das "Dach" über dem P ist entscheidend (Foto: red/av). »-Mehr
Baiersbronn
Im Winter wird durchgearbeitet

11.12.2019
Besucherzentrum ohne Gerüste
Baiersbronn (sj) - Der architektonische Entwurf von 2015 hat einen spektakulären Bau für das neue Besucher- und Informationszentrum des Nationalparks Schwarzwald versprochen. Jetzt können sich Besucher selbst einen Eindruck davon machen. Die Gerüste sind weg (Foto: Jehle). »-Mehr
Baden-Baden
Fehlender Kontakt, fehlender Text

03.12.2019
Technischer Fehler, fehlender Text
Baden-Baden (fvo) - Einen technischen Defekt größeren Ausmaßes in der Steuerungstechnik des neuen Verkehrs- und Parkleitsystems musste gestern die Stadt zusammen mit Hersteller und Zuliefererfirma bekannt geben. Auf einigen Schildern fällt die Freitextanzeige aus (Foto: zei). »-Mehr
Umfrage

Jeder dritte Deutsche hat nach eigenen Angaben nicht ausreichend für das Alter vorgesorgt. Fühlen Sie sich beim Thema Altersvorsorge gut vorbereitet?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz