https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Achtung vor falschen Polizisten!
Achtung vor falschen Polizisten!
07.01.2020 - 15:42 Uhr
Gernsbach/Baden-Baden (red) - Und wieder versuchen falsche Polizeibeamte in der Region, Beute zu machen. Doch offenbar hat die Präventionsarbeit der vergangenen Jahre im Raum Gernsbach Früchte getragen: Im Zeitraum zwischen Sonntagabend und Montagvormittag haben mehrere Senioren laut Mitteilung der Polizei Anrufe mit mutmaßlich betrügerischem Hintergrund gemeldet. Am Dienstag sahen sich im Raum Baden-Baden mehrere Senioren mit Anrufen falscher Polizeibeamter konfrontiert.

45 Vorfälle sind im Raum Gernsbach gemeldet worden, bei denen falsche Polizeibeamte am anderen Ende der Leitung Informationen über die Ersparnisse ihrer auserkorenen Opfer erlangen wollten und die Wertgegenstände im weiteren Verlauf zum Schutz vor vermeintlichen Verbrecherbanden in Verwahrung nehmen wollten. Keiner der Angerufenen sei der dreisten Masche auf den Leim gegangen, heißt es vonseiten der Polizei weiter.

Gesundes Missvertrauen ist ratsam

Die Beamten geben folgende Tipps: Seien Sie misstrauisch - gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit! Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, auch nicht durch angeblich dringende Ermittlungen! Die "echte" Polizei fordert niemals Bargeld, Überweisungen, Wertgegenstände oder Kontoinformationen von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen. Rufen Sie nie die am Telefon angezeigte Nummer zurück, sondern fragen Sie beim Notruf 110 nach! Betrüger sind heutzutage dank technischer Hilfsmittel in der Lage, die am Telefondisplay der Angerufenen angezeigte Telefonnummer so zu manipulieren, dass ein vermeintlicher Anruf der örtlichen Polizeidienststelle suggeriert wird. Verständigen Sie bei verdächtigen Feststellungen umgehend die Polizei über die 110!

Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Lichtenau
Mit ´Vollgas´ fulminante Bühnenshow präsentiert

30.12.2019
"Vokal fünf Mal" gibt "Vollgas"
Lichtenau (ass) - Eine fulminante Bühnenshow hat die vierköpfige A-cappella-Firmation "Vokal fünf Mal" an zwei Abenden im Lichtenauer "Fishermanns" gegeben (Foto: Schütt). Der Name des neuen Programms der Bühler Sangeskünstler ist "Vollgas", und das war wörtlich zu nehmen. »-Mehr
Stuttgart / Offenburg
Gewalt gegen Beamte steigt rapide

28.12.2019
Gewalt gegen Beamte nimmt zu
Stuttgart/Offenburg (fk) - Die Zahl der Angriffe auf Justizvollzugsbeamte im Land hat in den vergangenen zehn Jahren deutlich zugenommen - auch in Mittelbaden. Das geht aus Zahlen des Landesjustizministeriums hervor, die dem Badischen Tagblatt vorliegen (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Staus vor Feiertagen erwartet

20.12.2019
Staus vor Feiertagen erwartet
Stuttgart (lsw) - Vor dem vierten Adventswochenende müssen sich Autofahrer auf Staus einstellen - denn die Weihnachtsferien stehen bevor. Wie der ADAC mitteilt, könnte es am Freitagnachmittag, 20. Dezember, besonders voll auf den Autobahnen werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ötigheim
Symptome riesiger Vorfreude

20.12.2019
Apfelschuss und Jubiläumsfieber
Ötigheim (manu) - BT-Mitarbeiterin Manuela Behrendt wird bei der Aufführung des "Wilhelm Tell" bei den Volksschauspielen mitspielen. Unter dem Motto "Apfelschuss und Jubiläumsfieber" schildert sie ihre Erlebnisse bei den Proben bis zur Premiere im kommenden Jahr (Foto: manu). »-Mehr
Stuttgart
Staus vor Feiertagen erwartet

16.12.2019
Staus vor Feiertagen erwartet
Stuttgart (lsw) - Vor dem vierten Adventswochenende müssen sich Autofahrer auf Staus einstellen - denn die Weihnachtsferien stehen bevor. Wie der ADAC mitteilt, könnte es am Freitagnachmittag, 20. Dezember, besonders voll auf den Autobahnen werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz