https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Zahl der Flüchtlinge rückläufig
Zahl der Flüchtlinge rückläufig
07.01.2020 - 18:10 Uhr
Stuttgart (lsw) - Die Zahl der Flüchtlinge in Baden-Württemberg ist im vergangenen Jahr nach Angaben des Innenministeriums erneut leicht zurückgegangen. Hatten im Jahr 2015 noch 98.000 Menschen Asyl in Baden-Württemberg gesucht, waren es ein Jahr später 33.000, im Jahr 2018 nur noch 11.000 und im vergangenen Jahr etwa 10.300 Menschen.

"Die Zahlen waren nahezu das gesamte Jahr über auf einem gleichbleibenden Niveau", teilte das Ministerium am Dienstag in Stuttgart mit. Pro Tag kamen durchschnittlich 28 Menschen nach Baden-Württemberg. In den Hochzeiten des Jahres 2015 waren es täglich mehr als 500.

Nigeria, Türkei, Syrien, Irak und Iran als häufigste Herkunftsländer

Die meisten Flüchtlinge stammten aus Nigeria, auch aus der Türkei, Syrien und Irak sowie Iran kamen viele Menschen nach Baden-Württemberg. In Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes sind derzeit laut Ministerium rund 3.300 Menschen untergebracht. Rund 1.100 von ihnen leben im Ankunftszentrum in Heidelberg, 880 in Karlsruhe, 130 in Mannheim, 410 in Ellwangen, 430 in Sigmaringen, 160 in Tübingen und 190 in Freiburg.

Symbolfoto: Uli Deck/ picture alliance/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Amelja lässt sich reichlich Zeit

04.01.2020
Erstes Baby in Balg geboren
Baden-Baden (fvo) - Exakt um 22.06 Uhr erblickt am Neujahrsabend die kleine Amelja in der Klinik Baden-Baden Balg das Licht der Welt (Foto: Klinikum Mittelbaden). Sie ist das erste Neugeborene des Jahres in Mittelbaden, wo mit 2075 Geburten eine neue Rekordmarke fällt. »-Mehr
Stuttgart
Hanta-Infektionen: Starker Anstieg

03.01.2020
Hanta-Infektionen: Starker Anstieg
Stuttgart (lsw) - Die Zahl der Erkrankungen durch das Hantavirus ist im vergangenen Jahr in Baden-Württemberg erneut explosionsartig gestiegen. Nach 65 Infektionen 2018 gab es im vergangenen Jahr 832 Infektionen mit dem Virus, das durch Nagetierkot übertragen wird (Symbolfoto: da). »-Mehr
Stuttgart
Immer mehr Senioren im Land

03.01.2020
Immer mehr Senioren im Land
Stuttgart (lsw) - Die Zahl der älteren Menschen in Baden-Württemberg wird einer Prognose zufolge bis 2030 stark zunehmen. In zehn Jahren wird mit knapp einem Viertel mehr Menschen, die 65 Jahre oder älter sind, gerechnet als noch 2018. Das teilte das Statistische Landesamt mit (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Weniger Lastwagen verkauft

03.01.2020
Weniger Lkw verkauft
Stuttgart (dpa) - Nach einem starken Jahr 2018 hat Daimler mit seinem Lastwagengeschäft nun die schwächelnde Nachfrage vor allem in Europa und Nordamerika zu spüren bekommen. 2019 seien weniger Fahrzeuge verkauft worden als im Vorjahr, teilte der Konzern am Freitag mit (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt / Stuttgart
Arbeitslosenquote in Mittelbaden konstant

03.01.2020
Mittelbaden: Arbeitslosenquote konstant
Rastatt/Stuttgart (lsw/red) - Die Arbeitslosenquote in Badend-Württemberg ist zum Jahresende im Vergleich zum Vormonat leicht gestiegen. Im Bereich Mittelbaden blieb die Quote im Vergleich zum November konstant. Sie lag auch im Dezember bei 3,2 Prozent (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz