https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Mehr Ausgaben für kranke Mitarbeiter
Mehr Ausgaben für kranke Mitarbeiter
13.01.2020 - 13:25 Uhr
Köln (dpa) - Erkrankte Mitarbeiter kosten die Unternehmen in Deutschland nach einer Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) immer mehr Geld.

Die Ausgaben der Arbeitgeber für die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall seien zwischen 2010 und 2018 um mehr als 65 Prozent auf 61,8 Milliarden Euro im Jahr gestiegen, heißt es in einer am Montag veröffentlichten IW-Studie. Zuvor hatte die "Rheinische Post" darüber berichtet.

"Nicht nur ein leicht erhöhter Krankenstand, sondern auch die günstige Beschäftigungsentwicklung sowie die jährlichen Lohnsteigerungen treiben die Kosten", schreibt das IW. Fehlt ein Mitarbeiter krankheitsbedingt, zahlt der Arbeitgeber das volle Gehalt nach den gesetzlichen Regelungen für bis zu sechs Wochen weiter - erst danach springt die gesetzliche Krankenkasse ein.

Im Jahr 2018 zahlten die Arbeitgeber der Untersuchung zufolge 51,6 Milliarden Euro an Bruttogehältern und weitere 10,2 Milliarden Euro an Sozialversicherungsbeiträgen für erkrankte Mitarbeiter. Die Gesamtsumme von 61,8 Milliarden Euro bedeute eine Steigerung um 2,9 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr und eine Plus von 24,5 Milliarden Euro gegenüber dem Stand von 2010.

Symbolfoto: Maurizio Gambarini/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Unfall in Kreisel mit 2,5 Promille

13.01.2020
Unfall in Kreisel mit 2,5 Promille
Bühl (red) - Mit 2,5 Promille hat ein 48 Jahre alter Autofahrer am Sonntagabend auf der L85 in einem Kreisverkehr einen Unfall verursacht, indem er einem im Kreisel fahrenden 23-Jährigen die Vorfahrt nahm. Dabei entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Heidelberg
Heizkosten 2019 erneut gestiegen

13.01.2020
Heizkosten 2019 erneut gestiegen
Heidelberg (dpa) - Trotz des vergleichsweise milden Jahres 2019 mussten die meisten Verbraucher fürs Heizen tiefer in die Tasche greifen. Das ergaben Analysen der Internet-Vergleichsportale Verivox und Check24. Dabei wurde vor allem Gas teurer (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Neuer Kurs bei Daimler

13.01.2020
Neuer Kurs bei Daimler
Stuttgart (dpa) - Daimler-Chef Ola Källenius richtet den Firmenkurs angesichts knapperer Kassen neu aus und sortiert die Prioritäten neu. Eine Abkehr von Zukunftsprojekten wie den Roboterautos sieht er darin nicht - auch wenn diese teilweise etwas zurückgestellt werden (Foto: dpa). »-Mehr
Bühlertal
Große Investitionen in der Talgemeinde

13.01.2020
Viele Projekte in Bühlertal
Bühlertal (eh) - Seiner Dankbarkeit für das ehrenamtliche Enga gement in der Gemeinde räumte Bühlertals Bürgermeister Hans-Peter Braun in seiner Rede beim Neujahrsempfang breiten Raum ein. Mit Optimismus blickte er auf die zahlreichen Projekte, die anstehen (Foto: eh). »-Mehr
Kuppenheim
Ein ´selbstbewusstes Haus´ für die Knöpflestadt

13.01.2020
Neue Halle eingeweiht
Kuppenheim (ar) - Die Kuppenheimer durften am Freitagabend zum ersten Mal in "ihrer" neuen Veranstaltungshalle feiern. Es ist wohl das schönste Geschenk, das sich die Stadt zu ihrem 925. Geburtstag machte. Es hat rund 8,5 Millionen Euro gekostet (Foto: ar). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Der Bundestag lehnt die Widerspruchslösung ab. Damit bleiben Organspenden weiter nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt. Finden Sie diese Entscheidung richtig?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz