Universität im Schwarzwald

Universität im Schwarzwald

Freudenstadt (red) - In Freudenstadt entsteht der Campus Schwarzwald. Der Bau der modernen Labor- und Vorlesungsgebäude auf dem ehemaligen Gelände der EnBW soll bis Herbst kommenden Jahres abgeschlossen sein, wie es laut einer Pressemitteilung diese Woche beim ersten Spatenstich hieß. Der Lehrbetrieb mit Vorlesungen zu den Bereichen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Führung startet demnach im Wintersemester 2019.

Auf dem Gelände entsteht ein Lehr- und Entwicklungslabor für Digitalisierung und Energieeffizienz in der Produktion. Zudem werden dort ab Oktober 2019 die gemeinsam mit der Universität Stuttgart erarbeiteten Vorlesungen zu den Bereichen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Führung abgehalten.

Vor zwei Jahren ins Leben gerufen, steht der Campus Schwarzwald mit dem Baubeginn vor dem nächsten großen Schritt, betont Geschäftsführer Stefan Bogenrieder. Bauherr und Investor des Projekts ist die Immobiliengesellschaft der Kreissparkasse Freudenstadt mbH & Co. KG.

IHK-Geschäftsführer Martin Keppler betonte, Ziel sei es, mit dem Campus in Freudenstadt den Schwarzwald als Aushängeschild für die Digitalisierung im Maschinenbau zu positionieren.

Verbindung von Forschung und Praxis

Der Campus Schwarzwald ist 2016 auf gemeinsame Initiative der Universität Stuttgart und von zwölf im Schwarzwald ansässigen Unternehmen entstanden. Der Campus soll den künftigen Herausforderungen in der Produktion durch die Verbindung von universitärer und industrieller Forschung begegnen und die entsprechende Lehre an der Universität Stuttgart und in Freudenstadt anbieten.

Vernetzung mit Uni Stuttgart

Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Führung. Seit dem Wintersemester 2017/18 sind die gemeinsam erarbeiteten Vorlesungen "Digitalisierung", "Nachhaltigkeit in produzierenden Unternehmen" und "Führung und Management in Hightech-Unternehmen" bereits im Vorlesungsbetrieb der Universität Stuttgart implementiert. In Freudenstadt werden die von der Industrie bereitgestellten Anlagen im Technologiezentrum des Campus miteinander vernetzt, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

www.campus-

schwarzwald.de

zurück