Betrunkene Diebin flüchtet - samt ihrer Kinder

Betrunkene Diebin flüchtet - samt ihrer Kinder

Karlsruhe (red) - Allerhand auf dem Kerbholz hat eine 33-jährige Frau aus Karlsruhe. Erst klaute sie einer Frau den Geldbeutel, dann fuhr sie betrunken mit ihrem Auto davon, in dem auch noch ihre Kleinkinder saßen, und zu guter Letzt fuhr sie einen Mann und zwei Autos an.

Die 33-Jährige hatte am Mittwoch gegen 20.15 Uhr zunächst bei einer am Karlsruher Werderplatz gelegenen Gaststätte mehrere Gäste angesprochen, um sich einen Weg beschreiben zu lassen. Wohl unter diesem Vorwand griff sie dann in die Handtasche einer 64-Jährigen und zog deren Geldbörse heraus, teilt die Polizei mit. Ein Zeuge bemerkte den Diebstahl und stellte die Frau sowie deren Begleiter, dem sie die das Diebesgut übergeben hatte.

Dann jedoch ging die 33-Jährige zu ihrem Fahrzeug, in dem ihre beiden Kleinkinder saßen, und fuhr los. Der Zeuge stellte sich ihr in den Weg und musste sich schließlich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Dennoch wurde er vom Stoßfänger des Pkws gestreift.

Mit knapp einem Promille unterwegs

Wenig später touchierte die mutmaßliche Diebin in der Marienstraße einen Zaun sowie zwei geparkte Autos - setzte aber ungeniert ihre Fahrt fort. Die Polizei fahndete nach ihr, zunächst jedoch ergebnislos.

Kurze Zeit später kehrte die 33-Jährige dann an den Werderplatz zurück und wurde von Polizeibeamten geschnappt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von gut einem Promille. Wie sich zudem herausstellte, war sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Symbolfoto: red

zurück