Suche nach vermisstem Mann

Suche nach vermisstem Mann

Bühl (red) - Ein Großaufgebot von Rettungsmannschaften hat am Sonntagabend in einem See in Bühl-Oberbruch nach einem vermissten Mann gesucht, der nach dem Baden nicht zurückgekehrt war. 

Laut Polizei war der 33-Jährige gegen 18.30 Uhr mit Bekannten am Badesee des Campingplatzes Adam schwimmen. Als die Gruppe das Wasser verließ, entschied sich der Mann noch alleine zu einer Blechinsel zu schwimmen. Nachdem der 33-Jährige jedoch nicht zur Gruppe zurückkehrte, begannen seine Freunde mit der Suche.

Suche nach dem 33-Jährigen wird fortgesetzt
Gegen 20 Uhr schalteten die Bekannten dann die Polizei ein. Die Feuerwehren aus Bühl und Rheinmünster, das DLRG, das DRK, Notarzt und THW waren nebst der Polizei samt Polizeihubschrauber im Einsatz. Sämtliche Suchmaßnahmen verliefen bislang erfolglos. Die Vermisstensuche wurde in der Nacht vorübergehend unterbrochen. Heute Nachmittag werden Taucher die Suche nach dem 33-Jährigen fortsetzen, teilt die Polizei am Montag mit.

Foto: Margull

zurück