Gartenschau liegt im Plan

Gartenschau liegt im Plan

Lahr (lsw) - Die Landesgartenschau in Lahr haben nach gut vier Monaten mehr als 550.000 Menschen besucht. Trotz leicht rückläufiger Besucherzahlen in den vergangenen Hitzewochen gehen die Veranstalter davon aus, dass es bis zum Ende der Gartenschau Mitte Oktober insgesamt 800.000 werden. Den Pflanzen hätten die hohen Temperaturen nicht geschadet, sagte Pressesprecherin Petra Sattler. "Unsere Pflanzen stehen trotz erhöhtem Pflegebedarfs sehr gut da."

Auch die zahlreichen Vorführungen und musikalischen Angebote seit Beginn der Landesgartenschau am 12. April seien bei den Besuchern gut angekommen. "Unsere Veranstaltungen sind das Sahnehäubchen", sagte Sattler. Sehr gute Resonanz habe es auf die Formate "SWR1 Pop und Poesie", das Musical "Hair", das Bergfest und die Thementage wie das Landesmusikfestival gegeben.

Anregungen für eigenen Garten

Zu den Höhepunkten für Pflanzenliebhaber gehörten die Floristischen Ausstellungen "Lahrer Schaugärten" und die "Blumenhalle", die alle zwei Wochen ihr Programm wechselt. Viele Besucher könnten sich hier Inspiration für die eigene Grünfläche holen.

zurück