Drei Verletzte nach Küchenbrand

Drei Verletzte nach Küchenbrand

Baden-Baden (red) - Bei einem Küchenbrand in einem Haus in der Baden-Badener Weststadt wurden am Dienstag drei Bewohner verletzt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte wohl eine auf dem Herd vergessene Mahlzeit den Brand verursacht.

Die Feuerwehr wurde kurz nach 12 Uhr zu einem Brand in der Scheffelstraße alarmiert, nachdem mehrere Passanten das Piepsen eines Rauchmelders auf der Straße gehört hatten. Drei Bewohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch in der verrauchten Wohnung. Sie wurden von den Einsatzkräften ins Freie geführt. Drei von ihnen erlitten eine Rauchgasvergiftung. Sie wurden vom Rettungsdienst und vom Notarzt versorgt.

Der Brand selbst konnte einer Mitteilung der Feuerwehr zufolge rasch gelöscht werden, so dass die Flammen nicht auf weiteres Inventar übergreifen konnten. Anschließend wurde die gesamte Wohnung zwangsbelüftet. Die Bewohnerin, die das Essen auf dem Herd vergessen hatte, muss nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung rechnen, so die Polizei am Mittwoch.

Foto: Wagner

zurück