Wintersdorf: Aus "Treff 3000" wird "Netto"

Wintersdorf: Aus 'Treff 3000' wird 'Netto'

Rastatt (dm) - Mitte/Ende kommenden Monats schließt der "Treff-3000-Markt" am Ortseingang Wintersdorf, um am 9. Oktober als "Netto"-Filiale wieder zu öffnen. Beide Unternehmen sind Edeka-Töchter, der Standort bleibt also sozusagen in der Familie.

Hintergrund der Übernahme ist, wie auf Anfrage des BT aus beiden Reihen verlautete, die geplante Stärkung des Nahversorgungsstandorts. Das Netto-Konzept umfasse eine größere Lebensmittelauswahl als "Treff 3000" - die Rede ist von rund 1000 Artikeln mehr und einem breiteren Sortiment.

Als "Treff 3000" Anfang 2008 in Wintersdorf geöffnet hatte, war dort ein langgehegter Wunsch nach einem Lebensmittelmarkt im Ort in Erfüllung gegangen. Der Standort an der Beinheimer Straße gilt als erfolgreich. Er soll mit der Übernahme durch "Netto" auch für die Zukunft gesichert werden, wie es weiter heißt.

Dies ist Bestandteil einer überregionalen Strategie: Edeka hat zum 1. August die Hälfte seiner rund 160 "Treff-3000"-Märkte an "Netto Marken-Discount" übergeben. Die "Treff"-Marke wird sukzessive vom Markt verschwinden. Die Mitarbeiter vor Ort werden laut Mitteilung übernommen.

Unterdessen hat auch die Drogeriemarktkette "dm" grundsätzliches Interesse an einer Ansiedlung in der Nachbarschaft an der Beinheimer Straße angemeldet. Hierfür liefen bereits Gespräche mit der städtischen Wirtschaftsförderung, wie die städtische Pressestelle auf Nachfrage bestätigte. Allerdings müsse zum Beispiel noch die Parkplatzfrage geklärt werden. Ein Bauantrag liege noch nicht vor.

Archivfoto: stj

zurück