17-Jähriger Radler schwer verletzt

17-Jähriger Radler schwer verletzt

Karlsruhe (red) - In der Nacht zum Samstag ist ein 17-Jähriger bei einem Unfall in Karlsruhe schwer verletzt worden. Er war mit einem Auto zusammengestoßen. Beide Unfallbeteiligten gaben an, bei Grün gefahren zu sein. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Der Unfall ereignete sich laut der Polizei gegen 1.10 Uhr in der Herrenalber Straße im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Ostendorfplatz. Nach den bisherigen Ermittlungen der Verkehrsunfallaufnahme Karlsruhe befuhr ein 45-jähriger Autofahrer aus Karlsruhe die Herrenalber Straße in Richtung Süden. Gleichzeitig überquerte ein 17-jähriger Radfahrer die Straße. Die beiden stießen zusamen.

Der Teenager erlitt eine Platzwunde am Kopf und eine Gehirnerschütterung. Er wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 3.200 Euro.

Beide Unfallbeteiligten geben an, jeweils bei Grün gefahren zu sein. Daher sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Karlsruhe, (07 21) 94 48 40, zu melden.

Symbolfoto: dpa

zurück