Tatverdächtiger nach versuchtem Raubüberfall gefasst

Tatverdächtiger nach versuchtem Raubüberfall gefasst

Durmersheim (red) - Nach einem versuchten Raubüberfall hat die Polizei einen 16-Jährigen festgenommen. Der Jugendliche soll mit einem Messer bewaffnet eine Tankstelle in der Hans-Jakob-Straße in Durmersheim betreten und die Tageseinnahmen gefordert haben.

Ein Zeuge hatte die Polizei gegen 15.20 Uhr alarmiert. Er gab an, dass ein mit einem Motorradhelm maskierter junger Mann den Verkaufsraum der Tankstelle betreten und unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe der Tageseinnahmen gefordert hatte. Danach sei der Täter zu Fuß geflüchtet.

"Bei einer Großfahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, gelang nur 30 Minuten später die vorläufige Festnahme des Verdächtigen", teilt die Polizei mit. Beamten hatten ihn in einem Hinterhof der Gewerbestraße entdeckt. Der 16-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. Das mutmaßlich von dem Jugendlichen zur Tat benutzte Messer wurde ebenfalls aufgefunden.

Tankstellen-Mitarbeiterin beweist Mut

Die Polizei fand bei dem Jugendlichen jedoch kein Bargeld. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, hatte die Angestellte der Tankstelle die Forderungen des jungen Mannes resolut und mutig ausgeschlagen. Daraufhin suchte dieser unter Mitnahme einer Getränkedose das Weite. Die Ermittlungen der Beamten des Kriminalkommissariats Rastatt dauern an.

Symbolfoto: red

zurück