Reh bringt Fahrerin aus der Spur

Reh bringt Fahrerin aus der Spur

Baden-Baden (red) - Ein querendes Reh hat in der Nacht zum Montag eine Mini-Fahrerin aus der Spur gebracht. Die Frau überfuhr ein Schild und landete mit ihrem Wagen im Wald.

Die Mini-Fahrerin war gegen 2.30 Uhr auf der K9602 von Ebersteinburg kommend in Richtung der Förcher-Kreuzung unterwegs, als laut ihren Angaben plötzlich ein Reh über die Straße lief. Die Frau versuchte auszuweichen. Dieses Fahrmanöver misslang jedoch gehörig. Die Frau fuhr ein Schild um, kam von der Straße ab und landete mit ihrem Wagen im Wald.

Ihre beiden Mitfahrer zogen sich laut der Polizei leichte Verletzungen zu. Die 18-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 14.000 Euro.

Symbolfoto: dpa

zurück