Statt neuem Pass in Haft

Statt neuem Pass in Haft

Rheinmünster (red) - Eine Frau hat sich am Baden-Airport eigentlich nur einen Passersatz ausstellen lassen wollen. Jetzt sitzt sie in Haft.

Eigentlich wollte sich eine 54-jährige Deutsche beim Bundespolizeirevier am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) am Sonntag nur ein Ersatzdokument ausstellen lassen. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, war die die Gültigkeit des Reisepasses abgelaufen gewesen.

Als die Bundespolizisten die Personalien der Frau überprüften, stellten sie allerdings fest, dass gegen die Frau ein Haftbefehl bestand. Sie wurde demnach wegen Betrugs gesucht.

Da die 54-Jährige die fällige Geldstrafe nicht bezahlen konnte, musste sie in Haft. Ihr geplanter Flug nach Palma de Mallorca fiel daher aus. Den kann sie nun frühestens nach ihren 60 Tagen im Gefängnis antreten.

Symbolfoto: Matthias Balk/dpa

zurück