Fischer und Hadelich im Festspielhaus

Fischer und Hadelich im Festspielhaus

Baden-Baden (red) - Mit der Academy of St Martin in the Fields präsentieren die beiden Geigenvirtuosen Julia Fischer und Augustin Hadelich am Sonntag, 12. Mai, um 17 Uhr im Festspielhaus Doppelkonzerte von Johann Sebastian Bach und Alfred Schnittke sowie Werke von Andrey Rubtsov und Antonin Dvorak.

Schon lange zählt Julia Fischer laut der Ankündigung zu den bedeutendsten Geigerinnen unserer Zeit. Augustin Hadelich, amerikanischer Staatsbürger, wurde 1984 als Sohn deutscher Eltern in Italien geboren. 2006 gewann er die Goldmedaille beim Internationalen Violinwettbewerb von Indianapolis, erst kürzlich wurde er vom Fachmagazin Musical America als "Instrumentalist of the Year 2018" geehrt.

In dieser Spielzeit feiert das Orchester Academy St Martin of the Fields seinen 60. Geburtstag. Es zählt zu den international führenden Kammerorchestern. Geleitet wird das Konzert von Julia Fischer. Am Anfang steht ein Kammerkonzert von Andrey Rubtsov, ein zeitgenössischer Komponist mit Vorliebe für die Spätromantik. Es folgen das Konzert für zwei Violinen in d-Moll von Johann Sebastian Bach und die Streicherserenade in E-Dur von Dvorák. Das Finale bildet das "Concerto grosso Nr. 1 für Violine und Streicher" des Komponisten Alfred Schnittke.

Foto: Felix Broede/pr

zurück