Fahndung an der Rheingrenze

Fahndung an der Rheingrenze

Aspach (dpa/red) - Nach dem Verschwinden einer Pflegerin aus Aspach (Rems-Murr-Kreis) hatte die Polizei nach der Frau und ihren zwei mutmaßlichen Entführern gesucht - und eindringlich davor gewarnt, Anhalter mitzunehmen. Es werde davon ausgegangen, dass sich die Verdächtigen im deutsch-französischen Grenzgebiet aufhalten, teilten die Ermittler mit. Update: Die Frau wurde inzwischen gefunden, die beiden Männer wurden gefasst.

Die Ermittler glauben, dass der 51 Jahre alte Ex-Freund der Frau und ein 23-jähriger Komplize die Pflegerin entführt haben. Beide Männer stammen wie die 47-jährige Vermisste aus Polen. Die Ermittler hatten Fahndungsbilder der mutmaßlichen Entführer und der Frau veröffentlicht. Zudem wurden in Deutschland und in Frankreich Hinweistelefone eingerichtet.

Wohnmobil bei Straßburg entdeckt

Das Wohnmobil, in dem die Frau verschleppt worden sein soll, war in einem Wald bei Straßburg entdeckt worden. Dort habe es sich offenbar auf einem ungeteerten Weg festgefahren, hieß es.


(Foto: Polizeipräsidium Aalen)

zurück