Hund beißt Mann im Murgpark

Hund beißt Mann im Murgpark

Gaggenau (red) - Ein Mann ist am Sonntag im Murgpark in Gaggenau von einem Hund gebissen worden.

Der 36-Jährige war laut Polizei gegen 11.30 Uhr mit seinem Sohn im Bereich des Murgufers unterwegs, als zwei cicra 50 Zentimeter große, nicht angeleinte Hunde auf sie zurannten. Der Mann stellte sich nach eigenen Angaben schützend vor seinen Sohn. Doch dann wurde er von einem der beiden Hunde gebissen.

Der beißende Hund hat nach Polizeiangaben schwarzes Fell. Die circa 50-jährige Hundehalterin war dunkel gekleidet. Sie hat graue Haare und ist ungefähr 1,75 Meter groß. Sie war in Begleitung einer circa 25-jährigen Frau, die eine rote Hose trug. Der Hund der jüngeren Begleiterin hat langes weißes Fell und war ebenfalls nicht angeleint.

Nach dem Vorfall nahm die Besitzerin des schwarzen Vierbeiners ihren Hund zu sich und ging davon, ohne Personalien zu hinterlassen. Der 36-Jährige begab sich zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Beamten des Polizeireviers Gaggenau ermitteln nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und bitten mögliche Zeugen unter der Telefonnummer (07225) 98870 um Hinweise.

Symbolfoto Philipp Schulze/dpa

zurück