Verlorene Schaufel löst Unfall aus

Verlorene Schaufel löst Unfall aus

Rastatt (red) - Eine nicht gesicherte Schaufel hat am Dienstagmorgen in der Oberwaldstraße einen Auffahrunfall ausgelöst. Diese fiel von der Ladefläche eines Autos und veranlasste einen dahinter fahrenden Mann dazu, stark zu bremsen. Doch der hinter ihm fahrende 20-Jährige bremste zu spät.

Der Auffahrunfall ereignete sich gegen 11.35 Uhr im Bereich des Gaskessels in der Oberwaldstraße. Ein Toyota und ein Mercedes fuhren hinter einem VW Crafter mit Pritschen-Aufbau hinterher, auf dem die Schaufel lag.

Als diese - offenbar mangels Sicherung, so die Polizei in einer Mitteilung - von der Ladefläche des VW fiel, musste der nachfolgende 70-jährige Toyota-Fahrer stark bremsen, um nicht mit der verlorenen Ladung zu kollidieren. Der hinter ihm fahrende 20 Jahre alte Mercedes-Fahrer bemerkte dies wohl zu spät und fuhr seinem Vordermann auf.

Durch den Aufprall wurde eine Mitfahrerin im Toyota leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa

zurück