Vom eigenen Hund angegriffen

Vom eigenen Hund angegriffen

Ötigheim (red) - Eine 29-jährige Frau ist am Montagmorgen bei einem Spaziergang vom Schäferhund ihres Mannes angegriffen und schwer verletzt worden. Erst durch das Eingreifen eines Zeugen konnte der Vierbeiner von der Frau getrennt werden.

Laut Polizeibericht ist noch unklar, warum das Tier am Montag gegen 7.45 Uhr zugebissen hat. Die Beamten der Polizeihundeführerstaffel haben die Ermittlungen aufgenommen.

Die Frau wurde bei der Attacke schwer verletzt und musste nach einer notärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

zurück